Inhalt

Luftaufnahme des Stadtteils Gestfeld

Bauen & Wohnen

In Kamp-Lintfort gibt es ein vielfältiges Angebot an Wohnquartieren, die sich in ihrer Entstehungszeit, ihrem öffentlichen und privaten Freiraum und ihren Gebäudetypen und -anordnungen unterscheiden. Bei aller Unterschiedlichkeit der Wohnquartiere liegt ihre Gemeinsamkeit in ihrer Nähe zum Grün. Wohnen zeichnet sich in Kamp-Lintfort durch ein grünes Wohnumfeld aus - gewohnt wird vorwiegend in der Nähe der innerstädtischen Grünzüge oder der Landschaft.

Zudem wird bei der Vergabe von städtischen Baugrundstücken durch kommunale Bodenpreissubvention Familien ein Anreiz geboten, in Kamp-Lintfort zu bauen und zu wohnen.

Wirtschaftsstandort Kamp-Lintfort

Die Hochschulstadt Kamp-Lintfort ist ein Mittelzentrum am linken Niederrhein mit rund 37.000 Einwohnern. Wirtschaftlich und städtebaulich geprägt durch den Steinkohlebergbau hat sich Kamp-Lintfort durch einen erfolgreich eingeleiteten Strukturwandel zu einem zukunftsorientierten Technologie-, Logistik- und Hochschulstandort entwickelt, der von der geographischen Lage im Einzugsbereich des Ruhrgebietes und der Beneluxstaaten profitiert. Seit 2009 ist die Stadt einer der beiden Standorte der Hochschule Rhein-Waal.

Der Wirtschaftsstandort Kamp-Lintfort verfügt über hervorragende Verkehrsanbindungen an das Fernstraßennetz, zwei Autobahnanschlüsse (A 42 und A 57) und profitiert von der Nähe zu Europas größtem Binnenhafen in Duisburg. Zudem bietet Kamp-Lintfort technologieorientierte gewerbliche Bauflächen zu besonders attraktiven Konditionen. An der Schnittstelle zwischen dem Verdichtungsraum des Ruhrgebiets und dem ländlich geprägten Niederrhein gelegen, zeichnet sich Kamp-Lintfort durch seine sehr gute Infrastruktur auch als Wohn- und Freizeitstandort aus. Für Wohnbauflächen bietet die Stadt eine Kaufpreisermäßigung für Familien mit Kindern.

Kamp-Lintfort Anreise