Inhalt

Technologiepark Dieprahm

Luftbild des Technologieparks Dieprahm

Der Gewerbe- und Technologiepark Dieprahm ist die erste Adresse für technologieorientierte Betriebe in Kamp-Lintfort und weit über den Standort hinaus bekannt. Eingebettet in eine Parklandschaft, aber über die B 528 direkt angebunden an die A 42 und A 57, steht der Standort heute für innovative Technologien, Wissenschaft und Forschung. Zahlreiche zukunftsfähige Arbeitsplätze konzentrieren sich hier und spiegeln einen erfolgreichen Schritt zum Strukturwandel wieder.

Auch das Starter-Zentrum Dieprahm mit repräsentativen Büroflächen für existenzgründende Unternehmen und das Qualifizierungszentrum sind im Park angesiedelt.

Die Grundstücke an der Carl-Friedrich-Gauß-Straße und der Marie-Curie-Straße sind flexibel auf Ihre Bedürfnisse zuschneidbar. Sie sind zu attraktiven Konditionen von 19,45 Euro pro qm inklusive Erschließung zu erwerben. Umfassende und kostenlose Beratungs- und Planungshilfen vor der Ansiedlung werden Ihnen durch die Wirtschaftsförderung wir4 geboten.

Hier finden Sie den Technologiepark Dieprahm im GeoPortal Niederrhein.

Qualifizierungszentrum

RAG Bildung im Qualifizierungszentrum

Mit innovativen, bedarfsorientiert entwickelten Bildungsprogrammen sowie Ausbildungsangeboten in gefragten Berufsbildern unterstützt das Qualifizierungszentrum im Technologiepark Dieprahm Kunden beim erfolgreichen Aufbau und dem Erhalt beruflicher Handlungskompetenz.

Schwerpunkte des Angebotes der TÜV Nord Bildung sind gewerblich-technische Ausbildung, Verbundausbildung sowie kaufmännische Anpassungs- und Aufstiegsqualifizierungen oder Sprachtrainings.

Logo des TÜV Nord Bildung

Wissenschaft und Forschung

 

Rückansicht des Institutes für Mobil- und Satellitenfunktechnik

Beispielhaft für den Bereich Wissenschaft und Forschung ist das Institut für Mobil- und Satellitenfunktechnik  zu nennen. Das IMST ist ein erfahrenes Entwicklungshaus für Funksysteme und Mikroelektronik. Im Technologiepark Dieprahm erarbeiten Wissenschaftler und Ingenieure kundenorientierte Systemlösungen für Funkanwendungen.

Angegliedert an das IMST ist seit 2009 das Kompetenzzentrum Automobiltechnik. Im KAT, welches von wichtigen Akteuren Nordrhein-Westfalens unterstützt wird, bündelt das IMST die Entwicklung modernster Funkkommunikations- und Ortungstechnik für die Automobilelektronik.

 

                                                                                                                  Logo des Institutes für Mobil- und Satellitenfunktechnik

 

Kontakt