Inhalt

Stadtentwicklungsplan 2020

Anlass zur Erarbeitung des Stadtentwicklungsplans war - vor dem Hintergrund des demographischen und strukturellen Wandels - die aktuellen und künftigen Aufgaben der Stadtentwicklung zu benennen. Das Stadtentwicklungskonzept von 1980 ging noch davon aus, dass die Stadt 45.000 Einwohner haben wird und großräumige Flächen für Wohnen und Gewerbe benötigt. Nun liegen aktuelle Zukunftsprognosen vor und in allen Varianten wird deutlich: Wie in vielen anderen Städten werden auch in Kamp-Lintfort die Einwohnerzahlen zurückgehen. Je nach Entwicklungsszenario pendelt die Einwohnerzahl zwischen 35.000 und 40.000. Damit ist die maßgebliche Herausforderung für die Stadtentwicklung, die hier lebenden Bürgerinnen und Bürger weiterhin für die Stadt zu begeistern und neue Einwohner zu gewinnen.

Um sich dieser Zielsetzung mit innovativen Konzepten zu nähern, wurde das Planungsbüro Pesch & Partner aus Herdecke im August 2006 mit der Erarbeitung des Stadtentwicklungsplans beauftragt. Neben den Themen Wohnen, Gewerbe, Handel und Grün werden die Bereiche Jugend, Soziales, Kultur, Bildung und Senioren gleichwertig behandelt. Viele Diskussionsrunden - sowohl mit verwaltungsintern als auch verwaltungsextern Beteiligten - wurden durchgeführt, viele Konzepte und Varianten erarbeitet. Nunmehr findet sich im Stadtentwicklungsplan ein umfängliches Maßnahmenpaket für alle wichtigen Themenfelder der Stadtentwicklung.

Das Programm ist umfangreich und klar ist, dass nicht alle Aufgaben gleichzeitig zu bewältigen sind. Viele Themen befinden sich bereits mitten in der Umsetzung. Der Strukturwandel ist in vollem Gang und wird in Kamp-Lintfort aktiv gestaltet. Die Masterplanung Bergwerk West, die avisierte Errichtung der Hochschule oder die Umgestaltung der Innenstadt sind dabei grundlegende Meilensteine für eine zukunftsgerichtete Stadtentwicklung.

Entscheidend für die Stadt ist, mit dem nun vorliegenden Planwerk eine Gesamtschau aller wichtigen Projekte zur Verfügung zu haben, die nach und nach in Angriff genommen werden können.

Das zum Download zur Verfügung stehende Planwerk wurde am 12.05.2009 einstimmig vom Rat der Stadt als kommunales Handlungskonzept beschlossen.

Entwicklungskonzept des Stadtenwicklungsplanes 2020

Kontakt

Fraling, Monika

Telefon: 0 28 42 / 912-324

Gogol, Arne

Telefon: 0 28 42 / 912-325

Downloads

Informationen zum Öffnen und Speichern von PDF-Dokumenten finden Sie in unserer Hilfe.