Inhalt

Raumluftmessungen in der Grundschule am Niersenberg

31.01.2020

Nach den vorliegenden Ergebnissen der ersten Raumluftmessungen wird der Unterricht an der Grundschule vorerst bis einschließlich Mittwoch, 05.02.2020, eingestellt

Das Logo der Grundschule am Niersenberg

An der Grundschule am Niersenberg wurden in einzelnen Räumen Raumluftmessungen durchgeführt. Die Ergebnisse der Messungen der Schimmelpilzbelastung liegen teilweise über den Grenzwerten. Es ist nicht auszuschließen, dass die Grenzwerte auch in weiteren Unterrichtsräumen überschritten werden. Es werden an diesem Wochenende weitere Messungen durch einen Gutachter in sämtlichen Räumen der Schule erfolgen. Um jegliches Gesundheitsrisiko für die Kinder, das Schulteam und die weiteren Beschäftigten auszuschließen, hat der Schulträger in Abstimmung mit der Schulleitung und dem Schulamt für den Kreis Wesel entschieden, den Schulbetrieb bis einschließlich zum kommenden Mittwoch einzustellen. Betreuungsmöglichkeiten sollen in anderen Räumlichkeiten (Turnhalle, ehemaliges Hauptschulgebäude) weiterhin angeboten werden.

Die Stadtverwaltung lädt zu einer Informationsveranstaltung am 5. Februar 2020, 19.00 Uhr, in das Foyer der Stadthalle ein. Bis zu diesem Termin werden alle Beteiligten Übergangslösungen für den weiteren Schulbetrieb erarbeiten.

Weitere Planungen zur Aufnahme des Unterrichtsbetriebs an der Grundschule am Niersenberg

Heute wurden gemeinsam mit der Schulleitung, dem Träger des Offenen Ganztags, dem Schuldezernenten, dem Amt für Gebäudewirtschaft und dem Amt für Schule, Jugend und Sport erste Absprachen zur Wiederaufnahme des Unterrichtsbetriebs getroffen. Danach können derzeit die folgenden Eckpunkte mitgeteilt werden:

  • Mit der Vorlage der Ergebnisse der Schimmelpilzmessungen in sämtlichen Räumen der Schule ist ca. Ende der kommenden Woche zu rechnen (14.02.2020).
  • Ein provisorischer Schulbetrieb soll ab dem kommenden Montag, 10.02.2020, aufgenommen werden.
  • Der Schulbetrieb muss an anderen Standorten / Schulstandorten stattfinden. Es wird ein Bus-Pendelverkehr angeboten.
  • Betreuungsangebote / der Offene Ganztag sollen weiterlaufen – einschließlich Mittagsverpflegung.
  • Abhängig von den Ergebnissen können – eventuell einzelne – Unterrichtsräume grundsätzlich wieder genutzt werden Da es nach den Messungen aber noch Maßnahmen in der Schule geben wird (zum Beispiel Reinigung), gehen die Beteiligten davon aus, dass die Übergangslösungen bis ca. Mitte März laufen müssen.
  • Falls eine Teil-/Aufnahme des Schulbetriebs an der Fasanenstraße nicht ab Mitte März möglich sein sollte, ist über weitere Übergangslösungen zu entscheiden.

Es wird derzeit geprüft, welche Ausweichstandorte unter den jeweiligen Rahmenbedingungen genutzt werden können und durch welche Klassen sie genutzt werden können. Sobald hierzu neue Erkenntnisse vorliegen, wird der Schulträger informieren. Auf jeden Fall wird es auf dem Eltern-Informationsabend – und im Anschluss über das Internet – weitere Informationen geben.

(Presseinformation der Stadt Kamp-Lintfort vom 31.01.2020, www.kamp-lintfort.de)

Kontakt

Klicza, Berthold

Telefon: 0 28 42 / 912-144

Bergmann, Jan

Telefon: 0 28 42 / 912-300