Inhalt

Nächste Ansiedlung für logport IV

23.11.2016

Bis zu 400 neue Arbeitsplätze geplant

Zweite Ansiedlung logport IV

Der Vermarktungserfolg an der Norddeutschlandstraße geht weiter: Nach der südafrikanischen Steinhoff-Gruppe konnte nun die Habacker Holding GmbH & Co. KG als zweites Unternehmen auf dem ehemaligen Kohlenlagerplatzes angesiedelt werden. Das Düsseldorfer Unternehmen plant, entwickelt, baut und managt Logistik- und Industrieimmobilien. In Kamp-Lintfort realisiert das Unternehmen auf einer Fläche von knapp 100.000 qm den Neubau eines Logistik-Zentrums für seinen Mieter Chal-Tec. Die Chal-Tec GmbH mit Sitz in Berlin entwickelt und vertreibt 13 Eigenmarken aus den Segmenten Haushaltsgeräte, Unterhaltungselektronik, Sportgeräte und Veranstaltungstechnik in 18 europäischen Ländern.

Anfang Oktober erteilte die Stadt die Baugenehmigung. Seit Mitte Oktober laufen die Bauarbeiten. Mit Betriebsbeginn ist Mitte 2017 zu rechnen. Bis Ende 2018 sollen hier bis zu 400 Arbeitsplätze im Zwei-Schicht-Betrieb entstehen.

"Der Vermarktungserfolg zeigt, dass wir mit der Zukunftsbranche Logistik auf das richtige Pferd im Strukturwandel setzen", betonte Bürgermeister Prof. Dr. Christoph Landscheidt, vor allem mit Blick auf die entstehenden Arbeitsplätze.

Die Vermarktung der Fläche an der Norddeutschlandstraße erfolgt durch die logport ruhr GmbH, ein Joint Venture der Duisburger Hafen AG und der RAG Montan Immobilien GmbH, mit Unterstützung der wir4-Wirtschaftsförderung, einem Zusammenschluss der Städte Kamp-Lintfort, Moers, Neukirchen-Vluyn und Rheinberg. 40.000 qm stehen nach der zweiten Ansiedlung noch zur Verfügung. Über einen Großteil der verbleibenden Fläche steht logport IV bereits in konkreten Verhandlungen mit einem Investor - und auch hier stehen die Zeichen gut.

(Presseinformation der Stadt Kamp-Lintfort vom 23.11.2016, www.kamp-lintfort.de)

Kontakt

Tenhaeff, Dieter

Telefon: 0 28 42 / 912-301