Inhalt

Löwenzahn bekommt Kita-Architekturpreis NRW

11.02.2020

Ansicht des Baukörpers

Die Kamp-Lintforter Kita Löwenzahn wurde nun mit dem Kita-Architekturpreis ausgezeichnet. „Der Preis ist eine Würdigung der Anstrengung der Verwaltung trotz Haushaltssicherung gute Kitaplätze für alle Familien anzubieten“, freut sich Bürgermeister Prof. Dr. Christoph Landscheidt über den Preis. Gebäudedezernent Dr. Christoph Müllmann, der für den Neubau mitverantwortlich war, ist ebenfalls stolz auf die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Verwaltung: „Wir haben in eineinhalb Jahren und mit stark begrenztem Budget eine komplett neue Kita hochgezogen und mit einer dringend benötigten vierten Gruppe erweitert“. Die Kita musste für Abriss und Neubau im laufenden Betrieb in die ehemalige Hauptschule am Niersenberg umziehen. Jetzt gebe es im Löwenzahn insgesamt 83 Kitaplätze, davon 12 für Kinder unter 3 Jahren. Die Kinder würden sich in der neuen und schönen Kita rundum wohlfühlen.

Die Jury des Kitapreises lobte vor allem die „städtebaulich sinnvolle, geschützte Lage in einem Wohngebiet“ und die Ausgestaltung des Daches, das für eine „überraschende Großzügigkeit“ sorge. Positiv erwähnt wurde auch der als „Spielstraße“ ausgelegte Hauptflur. Der Kita-Architekturpreis NRW ist ein gemeinsamer Preis von Architektenkammer und dem Land Nordrhein-Westfalen.

(Presseinformation der Stadt Kamp-Lintfort vom 11.02.2020, www.kamp-lintfort.de)

Kontakt

Bergmann, Jan

Telefon: 0 28 42 / 912-300