Inhalt

Kamp-Lintfort bleibt „Fairtrade-Stadt“

02.02.2021

Bürgermeister Prof. Dr. Christoph Landscheidt mit der Urkunde

Die Stadt Kamp-Lintfort wurde jetzt für weitere zwei Jahre als Fairtrade-Stadt zertifiziert. Bereits vor vier Jahren erhielt Kamp-Lintfort von dem gemeinnützigen Verein TransFair e.V. erstmalig die Auszeichnung für ihr Engagement zum fairen Handel. Bürgermeister Prof. Dr. Christoph Landscheidt freut sich über die Verlängerung des Titels: „Die Bestätigung der Auszeichnung ist ein schönes Zeugnis für die nachhaltige Verankerung des fairen Handels und des Klimaschutzes in Kamp-Lintfort. Wir setzen uns weiterhin mit viel Elan dafür ein, den fairen Handel auf lokaler Ebene zu fördern. Ein Engagement, dass bereits Früchte trägt: Fair gehandelte Produkte lassen sich zunehmend nicht nur im Weltladen, sondern auch in den Kamp-Lintforter Supermärkten und Discountern finden.“ Mit dazu beigetragen hätten auch die Aktionen der Koordinierungsstelle Klima- und Umweltschutz in der Stadtverwaltung. Dort liefen die Fairtrade-Aktitivtäten zusammen. „Ob faires Plätzchenbacken in den Schulen, einem Ausstellungsbeitrag auf der LaGa oder die Einführung des Klimasparbuches mit Einkaufsführern bringen konkrete Beispiele, wie man nachhaltig und fair den Alltag gestalten kann“, so Landscheidt. Weitere Informationen zu den Aktionen gibt es unter https://www.kamp-lintfort.de/de/inhalt/nachhaltigkeit/ und unter www.fairtrade-towns.de.

(Presseinformation der Stadt Kamp-Lintfort vom 02.02.2021, www.kamp-lintfort.de)

Kontakt

Wesseling, Rüdiger

Telefon: 0 28 42 / 912-448
E-Mail: ruediger.wesseling@kamp-lintfort.de