Inhalt

Jugendfeuerwehr Kamp-Lintfort führt jährliche Einsatzübung durch

14.12.2018

Feuerwerkskörper lösen Brand in Mehrfamilienhaus aus, mehrere Personen durch Rauchgas verletzt

Einsatzübung der Jugendfeuerwehr Kamp-Lintfort

Böller hatten zu einem Brand in einem Mehrfamilienhaus an der Moerser Straße geführt. Mehrere Personen befanden sich noch in den Wohnungen. So lautete das Einsatzszenario, welches die Leitung der Kamp-Lintforter Feuerwehr zum Abschluss des Dienstjahres für die Jugendfeuerwehr organisiert hatte. „Zur Menschenrettung mit Sprungpolster zur rückwärtigen Seite des Gebäudes vor!“, so ein Einsatzbefehl der jugendlichen Fahrzeugführer. Stolz und konzentriert bewältigt der Nachwuchs der Kamp-Lintforter Feuerwehr den Brandeinsatz. Personen werden aus dem Gebäude gerettet, bauseitige Wandhydranten dienen der Brandbekämpfung und zur Erkundung wird eine tragbare Leiter eingesetzt. „Eine sehr kompakte Einsatzstelle hat hier die Jugendfeuerwehr zur Aufgabe bekommen.“, so Michael Rademacher, Leiter der Feuerwehr. Knapp 40 Angehörige der Jugendfeuerwehr strahlen nach Einsatzende und sind begeistert, alle Einsatzaufträge erfolgreich erledigt zu haben.

„Wir freuen uns sehr über unsere starke und motivierte Jugendfeuerwehr. Der Nachwuchs für die Freiwillige Feuerwehr ist uns sehr wichtig“, so Martin Notthoff, Dezernent der Stadt Kamp-Lintfort und wünscht allen weiterhin gutes Gelingen und viel Spaß. Ein besonderer Dank gilt dem Eigentümer des Mehrfamilienhauses, der das Objekt für Übung zur Verfügung gestellt hatte.

(Presseinformation der Stadt Kamp-Lintfort vom 14.12.2018, www.kamp-lintfort.de)

Kontakt

Rademacher, Michael

Telefon: 0 28 42 / 97 40-13

Bergmann, Jan

Telefon: 0 28 42 / 912-300