Inhalt

Ferienspaß für die Sommerferien abgesagt

03.06.2020

Der Ferienspaß, der jedes Jahr von der Stadtverwaltung gemeinsam mit dem Stadtsportverband, der evangelischen Kirchengemeinde und der katholischen Kirchengemeinde durchgeführt wird, muss in diesem Jahr aufgrund der Corona-Pandemie ausfallen. „Wir haben uns den Schritt nicht leicht gemacht“, erklärt Jugenddezernent Dr. Christoph Müllmann die Entscheidung, die Verwaltung und Träger gemeinsam getroffen haben. „Da ein großer Teil der Ehrenamtler, die den Ferienspaß betreuen zur Risikogruppe gehört und auch die räumlichen Kapazitäten für die nötigen Abstandsregeln nicht ausreichen, können wir eine sichere Durchführung des Ferienspaßes nicht gewährleisten“, so Müllmann. Klar sei auch, dass in vielen Familien in diesem Jahr der Sommerurlaub nicht stattfinden könne und diese nun nicht auf das Angebot des Ferienspaßes zurückgreifen könnten. „Diese Familien sind natürlich doppelt getroffen“, bedauert Müllmann. Die Sportvereine des Stadtsportverbandes und die KOT Gestfeld überlegen derzeit jedoch alternativ vereinzelte Aktionen für Kleingruppen durchführen. Auch die mobile Jugendarbeit wird in den Rahmenbedingungen der Corona-Schutz-Verordnung im Holiday Fun Aktionen und ggf. kleinere Ausflüge anbieten. „Wenn wir den dreiwöchigen Ferienspaß schon nicht durchführen können, wollen wir den Kindern in den Ferien wenigstens Tagesausflüge anbieten“, so Müllmann abschließend.

(Presseinformation der Stadt Kamp-Lintfort vom 03.06.2020, www.kamp-lintfort.de)

Kontakt

Stürmer, Insa

Telefon: 0 28 42 / 912-138

Bergmann, Jan

Telefon: 0 28 42 / 912-300