Inhalt

Faire und klimafreundliche Kekse in der Vorweihnachtszeit

20.11.2019

Bürgermeister backt mit Schülerinnen und Schülern

Bürgermeister Christoph Landscheidt hat nun zusammen mit den Schülerinnen und Schülern der Europaschule leckere Plätzchen aus regionalen und fair gehandelten Produkten gebacken.  Nicht nur zu Hause wird in der Vorweihnachtszeit fleißig gebacken, auch in der Europaschule wurden die kleinen Leckereien zubereitet und das ganz fair! Bei dem Backtermin standen die leckeren Plätzchen und der Spaß mit den Klassenkameraden im Vordergrund, gleichzeitig sollten die Schüler aber auch an die Themen Klimaschutz, Fair-Trade und regionale Produkte herangeführt werden.  „Das Thema Klimaschutz gewinnt an Brisanz, wie man auch den aktuellen politischen Diskussionen entnehmen kann. Unsere Aufgabe als Stadt ist es daher auch schon die Kleinsten auf das Thema und die damit zusammenhängenden Fragen aufmerksam zu machen. Die möglichen Folgen des Klimawandels wird ihre Generation noch stärker zu spüren bekommen“, betont Bürgermeister Landscheidt die hohe Relevanz dieser Thematik. Als Fair-Trade-Town habe die Stadt es sich zur Aufgabe gemacht, die Auswirkungen von weltweiten Transportnetzen von Lebensmitteln auf das Klima und die Auswirkungen des globalen Handels auf regionale Hersteller zu thematisieren. „Es kann nicht sein, dass Mehl, Eier oder Milchprodukte vom Großhandel aus dem Ausland billigst eingekauft werden, während vor Ort unsere Bauern um ihre Existenz bangen. Das ist nicht nur wegen der langen Transportwege ökologischer Irrsinn“, so Landscheidt.  Für die Backaktion spendete die Bio-Bäckerei Schomaker aus Neukirchen-Vluyn ihr selbst hergestelltes Bio-Mehl. Die Eier stammen aus biologischer Haltung vom Biolandhof Frohnenbruch. Die weiteren Zutaten wie beispielsweise Schokolade stammen aus dem Weltladen der fairrhein Netzwerkes aus Kamp-Lintfort.

(Presseinformation der Stadt Kamp-Lintfort vom 20.11.2019, www.kamp-lintfort.de)

Kontakt

Böhm, René

Telefon: 0 28 42 / 912-448

Wesseling, Rüdiger

Telefon: 0 28 42 / 912-448

Bergmann, Jan

Telefon: 0 28 42 / 912-300