Inhalt

Das Kindernest feiert 10. Geburtstag

18.05.2018

Eine Erfolgsgeschichte zur frühen Förderung von Kindern bis drei Jahren

Das Kindernest wurde vor zehn Jahren im Mai 2008 gegründet. Engagierte Kommunen gaben sich im Rahmen der „sozialen Frühwarnsysteme“ den Auftrag Schwangere und junge Familien mit Kindern unter drei Jahren frühzeitig zu erreichen und ein möglichst individuelles Unterstützungssystem anzubieten.

Aus diesem Grund entstanden Netzwerke. Möglichst alle professionellen Akteure, die Kontakt mit Schwangeren und jungen Familien haben, sollten miteinander vernetzt werden. Nicht abwarten, dass Eltern den Weg in die Angebote finden, sondern über aktives Zugehen die Wege für Eltern aufzeigen – so die Idee.

Das Kindernest hat in den letzten zehn Jahren Netzwerkstrukturen mit niedergelassenen Ärzten (Frauen- und Kinderärzten und Allgemeinmedizinern), Geburtsklinken, Hebammen, Sozialpädriatischem Zentrum, Haus der Familie, Gesundheitsamt, Drogenberatungsstelle, Kindertagesstätten und den Frühförderstellen aufgebaut. Darüber hinaus kooperiert das Kindernest mit der Flüchtlingshilfe und den Stadtteilteams des Jugendamtes. Das Netzwerk entwickelt sich stetig fort und passt sich den Bedarfslagen und Angebotsstrukturen an.


Eine weitere Aufgabe besteht darin, mangelnde Angebote zu identifizieren und neue bedarfsgerechte Angebote entstehen zu lassen. Familien können auch Wünsche, Sorgen und Nöte äußern. Auch bei den Babybegrüßungsbesuchen werden alle Eltern zu Ihren Bedarfen befragt.

Beispiele dafür sind der Flohzirkus und die Hebammensprechstunde, die aufgrund der Gespräche mit Eltern entstanden sind.

Seit 2017 hat das Kindernest auch ein räumliches „zu Hause“. Im Familienstützpunkt auf der Montplanetstraße werden die Schwangeren und jungen Familien in hellen, freundlichen Räumlichkeiten begrüßt. Es ist in kürzester Zeit der zentrale Anlaufpunkt in Kamp-Lintfort für Schwangere und Familien mit Kleinkindern geworden, um sich über Fördermöglichkeiten zu informieren und mit anderen Eltern auszutauschen.

Alle Akteure des Kindernests werden auch künftig ihren Einsatz am Wohl der Familien, Babys und Kleinkinder ausrichten, um das Leben in Kamp-Lintfort weiterhin familienfreundlich zu gestalten.

Das Kindernest feiert 10. Geburtstag

Bildunterschrift: von links nach rechts: Lydia Kiriakidou, André Heller, Sandra Schulz (alle Stadt Kamp-Lintfort), Petra Treeter, Elke Stüning und Ina van Bueren (alle Grafschafter Diakonie) freuen sich über das 10-jährige erfolgreiche Bestehen des Kindernests.

(Presseinformation der Stadt Kamp-Lintfort vom 18.05.2018, www.kamp-lintfort.de)

Kontakt

Kiriakidou, Lydia

Telefon: 0 28 42 / 912-274

Sagorski, Jana

Telefon: 0 28 42 / 912-300