Inhalt

CO2 Steuer: Alte Heizung, was nun?

07.11.2019

Die Stadt Kamp-Lintfort bietet im Rathaus einen kostenfreien Informationsabend zur Sanierung von Heizungsanlagen an. Akke Wilmes Energieberater der Verbraucherzentrale Nordrhein klärt in seinem Vortrag auf, welche neuen Heiztechniken es gibt und in welchem Gebäudetyp sie sinnvoll eingesetzt werden können. Moderne Kesselsystem können den Brennstoff effizienter verbrennen und eine deutlich bessere Wärmeausbeute erzielen als vor Jahrzehnten eingebaute Bestandsanlagen. Auch bei neueren Anlagen steckt der Teufel im Detail, so kann beispielsweise durch einen hydraulischen Abgleich eine gut funktionierende Heizung noch verbessert werden. Der Energieberater erklärt von Wärmepumpe über Pelletkessel bis Solarenergie auch aktuelle Heizmethoden und verrät, wie und wo man Fördermittel für die Sanierung bekommen kann. Der Vortrag findet am Mittwoch, den 20. November von 18-20 Uhr im Rathaus der Stadt Kamp-Lintfort statt. Anmelden kann man sich bis Dienstag, 19. November beim Klimaschutzmanager René Böhm per E-Mail unter rene.boehm@kamp-lintfort.de oder telefonisch unter 02842/912-448.

(Presseinformation der Stadt Kamp-Lintfort vom 07.11.2019, www.kamp-lintfort.de)

Kontakt

Böhm, René

Telefon: 0 28 42 / 912-448

Wesseling, Rüdiger

Telefon: 0 28 42 / 912-448

Bergmann, Jan

Telefon: 0 28 42 / 912-300