Inhalt

Bundesfreiwilligendienst

Am 1. Juli 2011 wurde die gesetzliche Verpflichtung zur Ableistung des Grundwehrdienstes und dadurch bedingt die Verpflichtung zur Ableistung des Zivildienstes ausgesetzt. Gleichzeitig mit der Aussetzung der gesetzlichen Dienstpflicht ist der Bundesfreiwilligendienst (BFD) geschaffen worden, in dem sich Frauen und Männer für das Allgemeinwohl engagieren können.

Die Stadt Kamp-Lintfort bietet jungen Menschen die Möglichkeit, an Grundschulen, der Europaschule (Sekundarschule), der UNESCO-Schule (Gesamtschule) sowie am Georg-Forster-Gymnasium zur Betreuung von behinderten Schülerinnen und Schülern im gemeinsamen Unterricht den BFD zu absolvieren. Der BFD gibt die Möglichkeit, Wartezeiten auf einen Studien- oder Ausbildungsplatz sinnvoll zu nutzen oder aber den Wiedereinstieg in das Berufsleben zu erleichtern. Oftmals ist es auch nur das Gefühl des Gebrauchtwerdens, der Menschen zur Ableistung des BFD motiviert.

Der BFD dauert in der Regel ein Jahr. Einzige Voraussetzung ist, dass die Bewerber die Vollzeitschulpflicht erfüllt haben.

Die Freiwilligen erhalten für die Zeit ihrer Beschäftigung ein monatliches Taschengeld in Höhe von 330 €. Darüber hinaus übernimmt die Stadt Kamp-Lintfort alle Kosten der Arbeitslosen,- Kranken,- Pflege und Rentenversicherung.

Interessierte richten ihre Bewerbung bitte direkt an die Schulleitung der jeweiligen Schule:

  • Europaschule
    Frau Mennekes
    Sudermannstraße 4
    47475 Kamp-Lintfort
  • UNESCO-Schule
    Herrn Rasfeld
    Moerser Straße 167
    47475 Kamp-Lintfort
  • Ebertschule
    Frau Harnisch
    Auguststraße 109
    47475 Kamp-Lintfort
  • Ernst-Reuter-Schule
    Frau Buyken
    Mittelstr. 144
    47475 Kamp-Lintfort
  • Grundschule am Niersenberg
    Herr Schiffler
    Fasanenstr. 11
    47475 Kamp-Lintfort
  • Georg-Forster-Gymnasium
    Herrn Gessner
    Moerser Straße 167
    47475 Kamp-Lintfort

Kontakt

Wosgien, Frederike

Telefon: 0 28 42 / 912-227