Info-Bereich & Anleser

Downloads

Informationen zum Öffnen und Speichern von PDF-Dokumenten finden Sie in unserer Hilfe.

Kontakt

Anlaufstelle für Menschen im Gestfeld
Rundstraße 37 a
47475 Kamp-Lintfort

(Eingang im Innenhof des Gestfeldcenters)

E-Mail: anlaufstelle-gestfeld@kamp-lintfort.net

Öffnungszeiten

WochentagÖffnungszeiten
Montag10.00 bis 12.00 Uhr und 14.00 bis 16.00 Uhr
Dienstag10.00 bis 16.00 Uhr
Mittwoch8.30 bis 12.00 Uhr und 14.00 bis 16.00 Uhr
Donnerstag10.00 bis 16.00 Uhr

Ansprechpersonen

AWO Kreisverband Wesel e.V.

Thomas Wenzel
Telefon: 0 28 41 / 48 11 21
E-Mail: wenzel@awo-kv-wesel.de   

Olga Weinknecht
Telefon: 0 28 41 / 8 80 91 89
E-Mail: weinknecht@awo-kv-wesel.de

Stadt Kamp-Lintfort - Sozialamt

Melanie Kovacs-Kaczmarek
Telefon: 0 28 42 / 912-276
Mobil: 0162 / 4 27 42 59
E-Mail: melanie.kovacs@kamp-lintfort.de


Inhalt

Anlaufstelle für Menschen im Gestfeld

Aktiv im Gestfeld „Beratung – Begegnung – Bewegung“

Beim Besuch der Anlaufstelle wird auf das Einhalten der Hygienestandards und Abstandsgebote großen Wert gelegt. Da die Anlaufstelle Personen nur in begrenztem Umfang Zugang ermöglichen kann, wird empfohlen, sich vorab möglichst anzumelden.

Zu den Öffnungszeiten werden momentan weder Heiß- noch Kaltgetränke angeboten.

Es wird ständig überprüft, welche Angebote trotz der Coronapandemie ermöglicht oder angepasst werden können.

In der Anlaufstelle im Gestfeld finden die Menschen einen Ansprechpartner, an den sie sich wenden können, wenn sie Hilfe benötigen. Gleichzeitig ist es ein Ort, der nachbarschaftliche Begegnung und Gemeinschaft ermöglichen soll und Menschen in ihren Fähigkeiten zur Gesunderhaltung fördert.

Daher bietet die Stadt in Kooperation mit dem AWO Kreisverband Wesel e.V. eine bunte Angebotspalette an, die sich an den Bedürfnissen der Anwohner orientiert.

Alle sind herzlich eingeladen an den offenen Angeboten teilzunehmen, z.B.
  • Spielenachmittag
  • Gehirnjogging
  • Hockergymnastik
  • Vorträge zu Gesundheit und Verbraucherschutz (mit vorheriger Anmeldung)
  • Nachbarschaftsfrühstück
  • Offener Treff
Konkrete Hilfe und Unterstützung erhalten Sie durch:
  • Pflege- und Demenzberatung
  • Allgemeine Sozialberatung
  • Lernförderung
  • Begleitung zum Einkauf oder zu Ärzten (kein Fahrservice)