Info-Bereich & Anleser

Kontakt

Reimann, Elke

Telefon: 0 28 42 / 912-353

Plümer, Andreas

Telefon: 0 28 42 / 912-267

Fritz, Jeannette

Telefon: 0 28 42 / 912-272


Inhalt

Wohnformen für ältere Menschen

Altenwohnungen

Eine Altenwohnung ist eine in sich abgeschlossene Wohneinheit, die bezüglich Größe und Ausstattung den besonderen Bedürfnissen von älteren Menschen entspricht und sie in die Lage versetzen soll, möglichst lange ein selbständiges Leben zu führen. In Kamp-Lintfort gibt es solche Wohnungen im Rahmen des sozialen Wohnungsbaues. Voraussetzung ist ein Wohnberechtigungsschein, der in Abhängigkeit vom Einkommen von der städtischen Wohnungsvermittlungsstelle vergeben werden kann. Nähere Informationen finden Sie unter der Dienstleistung "Altenwohnungen".

Wohnberechtigungsschein

Die Ausstellung eines Wohnberechtigungsscheines ist einkommensabhängig und berechtigt somit den Bezug einer Wohnung, die mit öffentlichen Mitteln gefördert wurde. Für diese Wohnungen besteht eine Mietpreisbindung.

Wohngeld

In Abhängigkeit vom Einkommen und der gesetzlich festgelegten Mietobergrenze kann ein Anspruch auf Wohngeld bestehen. Wohnungseigentümer können unter gleichen Voraussetzungen einen Lastenzuschuss für ihre selbst genutzte Wohnung erhalten.

Betreutes Wohnen

Betreutes Wohnen bezeichnet eine Wohnform für ältere Menschen, bei der neben der alten- oder behindertengerechten Ausstattung der Wohnung die Sicherheit einer Grundversorgung angeboten wird und im Bedarfsfall weitere Dienstleistungen vermittelt werden können.

Die Leistungen des "Betreuten Wohnens" setzen sich aus sogenannten Grundleistungen und wählbaren Zusatzleistungen (Wahlleistungen) zusammen. Die Grundleistungen sollen in erster Linie dem Wunsch nach Sicherheit und Unterstützung der Selbständigkeit Rechnung tragen und werden durch eine monatlich zu zahlende Pauschale abgegolten. Selbst wenn diese Leistungen nicht oder nur teilweise in Anspruch genommen werden, soll damit ähnlich, wie bei einer Versicherung, für den Fall Vorsorge getroffen werden, dass man irgendwann auf Hilfe und Unterstützung angewiesen sein könnte. Versorgungsleistungen, wie Pflege oder Hilfen im Haushalt, stehen als Wahlleistungen zur Verfügung, können nach Bedarf in Anspruch genommen werden und müssen nach Art und Umfang bezahlt werden, wobei unter bestimmten Voraussetzungen Pflegekassen und/oder Sozialamt finanzielle Hilfen gewähren können.

Das Betreuungsverhältnis wird in einem gesonderten Betreuungsvertrag zwischen dem Bewohner bzw. der Bewohnerin und dem Träger der Betreuungsleistungen geregelt.

In der Stadt Kamp-Lintfort gibt es zur Zeit folgende Einrichtungen des Betreuten Wohnens:

AWO Seniorenzentrum
Herr Cremer
Markgrafenstraße 11 a
Telefon: 0 28 42 / 92 11 30
Betreutes Wohnen Moerser Straße West
Bauherr und Vermieter: Grundstein 17 GmbH
Neckarstr. 22
41836 Hückelhofen
Telefon: 0 24 33 / 45 03 27 (Herr Ollertz)
E-Mail: a.ollertz@ohlenforst.de