Info-Bereich & Anleser

Kontakt

Knoll, Madeline

Telefon: 0 28 42 / 912-354

Klicza, Sylvia

Telefon: 0 28 42 / 912-117

Weitere Informationen

Formulare

Informationen zum Öffnen und Speichern von PDF-Dokumenten finden Sie in unserer Hilfe.


Inhalt

Park- und Halteausnahme für Pflegedienste

Parken und Halten für Pflegedienste, Versorgungsunternehmen, karitative Vereinigungen

Wer kann eine Ausnahme beantragen?

Pflegedienste, Versorgungsunternehmen und karitative Vereinigungen (zum Beispiel Deutsches Rotes Kreuz oder Technisches Hilfswerk).

Wie ist die Ausnahme zu beantragen?

Sie füllen den Antrag aus, rufen zu den Öffnungszeiten an oder kommen einfach vorbei. Wir klären dann gemeinsam, ob die Voraussetzungen erfüllt sind.

Wie verlängere ich eine Ausnahme?

Sie rufen zu den Öffnungszeiten an, kommen einfach vorbei oder senden uns eine E-Mail.

Welche Vergünstigungen bietet die Ausnahme?

Die Ausnahme zum Parken und Halten ermächtigt Sie,

  • im eingeschränkten Haltverbot zu parken oder zu halten.
  • in Bereichen, an denen eine Parkgebühr (Parkuhren und Parkscheinautomaten) zu entrichten ist, gebührenfrei zu halten oder zu parken.
  • Befahren von Fußgängerzonen mit Schrittgeschwindigkeit und zum dortigen kurzzeitigen Parken

Wie schnell erhalte ich eine Antwort?

Die Bearbeitung des Antrages dauert maximal 3 bis 5 Tage.

Rechtliche Grundlagen

Als Rechtsgrundlage für die Erteilung einer Ausnahme zum Parken dient der § 46 Absatz 1 Ziffer 11 StVO.