Info-Bereich & Anleser


Inhalt

Bildungs- und Teilhabepaket (BiT)

Durch das Gesetz zur Ermittlung von Regelbedarfen und zur Änderung des Zweiten und Zwölften Buches Sozialgesetzbuches erhalten Kinder einen Anspruch auf Leistungen zur Bildung und Teilhabe (BuT).

Familien im SGB-II oder SGB-XII-Bezug und Familien, die Kinderzuschlag oder Wohngeld beziehen, können die folgenden Leistungen erhalten:

  • Eintägige Schul- und Kitaausflüge (tatsächliche Kosten)
  • Mehrtätige Klassen- und Kitafahrten (tatsächliche Kosten)
  • Persönlicher Schulbedarf (insgesamt 100 Euro jährlich)
  • Lernförderung (tatsächliche Kosten)
  • Teilnahme an einer gemeinschaftlichen Mittagsverpflegung in einer Schule oder Kindertageseinrichtungen (Zuschuss)
  • Teilnahme am sozialen und kulturellen Leben in der Gemeinschaft (wie im Sportverein oder in der Musikschule in Höhe von 10 Euro monatlich)

Das Bildungs- und Teilhabepaket besteht aus Geld- und Sachleistungen.

Übergangsweise wird das Sozialamt Anträge auf Leistungen des BiT auf Grundlage des SGB XII (Sozialhilfe) fristwahrend annehmen.

Das Jobcenter ist für erwerbsfähige Antragsteller, die Arbeitslosengeld II oder Sozialgeld beziehen und BiT-Leistungen beantragen, zuständig.

Personen, die Ansprüche nach dem BiT stellen und deren Kinder Wohngeld- bzw. Kinderzuschlagleistungen beziehen, können Anträge bei der zuständigen Familienkasse (Agentur für Arbeit 46483 Wesel, Reeser Landstraße 61) stellen.

Anträge erhalten Sie entweder bei der für Sie zuständigen Stelle oder über die Internetseite des Kreises Wesel.