Inhalt

Triage

Wer soll überleben, wenn nicht alle überleben können?

Triage-Regeln sind ein etablierter Teil der Katastrophenmedizin. Auf den Fall von Kapazitätsengpässen bei den verfügbaren Behandlungsmöglichkeiten für schwere Ausprägungen der Corona-Pandemie, wie sie im Frühjahr 2020 in Oberitalien eintraten, sind diese Regeln allerdings nur bedingt anwendbar. Bereits zu Beginn der Pandemie haben deshalb medizinische Gremien spezifische Empfehlungen für die Priorisierung bestimmter Gruppen von Patienten veröffentlicht. Der Beitrag verteidigt die Empfehlungen der deutschen Fachgesellschaften gegen die Kritik insbesondere des Deutschen Ethikrats und plädiert für eine Austarierung der Kriterien der klinischen Erfolgsaussicht und der Vermeidung von Diskriminierung. Dieser Weg sollte auch bei der sogenannten Ex-post-Triage nicht durch die Drohung mit strafrechtlichen Konsequenzen versperrt werden. Der Referent Prof. Dr. Dr. Birnbacher war u. a. Vorsitzender der Ethikkommission der Ärztekammer. Bei der anschließenden Diskussion werden Mitarbeitende der Krankenhäuser Bethanien und St. Bernhard mit auf dem Podium sitzen.

Überspringen: Tabelle mit Veranstaltungsdetails

Datum 20.09.2021 von 19.00 bis 20.30 Uhr
Ort Diesterweg-Forum
Vinnstraße 40
47475 Kamp-Lintfort
Veranstaltervhs Moers Kamp-Lintfort
Wilhelm-Schroeder-Str. 10
47441 Moers

Telefon: 0 28 41 / 201-565
E-Mail: volkshochschule@moers.de
Preis / Kosten5 €
Wir bitten um telefonische Anmeldung, Tel. 0 28 41 / 201-565.
BarrierefreiheitDer Veranstaltungsort ist barrierefrei zugänglich.
Der Veranstaltungsort ist mit Behindertentoiletten ausgestattet.

HinweisDie Informationen zu der Veranstaltung - insbesondere die Hinweise zur Barrierefreiheit - beruhen auf Angaben des jeweiligen Veranstalters. Für die Richtigkeit kann die Stadt Kamp-Lintfort bei nicht-städtischen Veranstaltungen keine Gewähr übernehmen.