Inhalt

Christoph Sieber: "Mensch bleiben" . NUR NOCH WENIGE RESTKATREN AN DER ABENDKASSE ERHÄLTLICH!

Kabarett von und mit Christoph Sieber

Christoph Sieber

Das Gute vorweg: Christoph Sieber ist sich mal wieder treu geblieben. In „Mensch bleiben" hat er erneut das aufgeboten, was ihn ausmacht: Den schonungslosen, satirischen Blick auf Politik, Kunst und Gesellschaft. Sieber gelingt mit seinen bitterbösen Texten eine gnadenlose Sicht auf unsere Zeit: Warum werden die, denen wir unsere Kinder anvertrauen, schlechter bezahlt als die, denen wir unser Geld anvertrauen? Was wird man über uns sagen in 20, 30 Jahren? Wer werden wir gewesen sein? Und wie konnte es so weit kommen, dass wir Konsumenten sind, User, Zuschauer, Politiker, Migranten, Deutsche, aber immer seltener Mensch? Doch Sieber wäre nicht Sieber, gäbe es nicht auch immer die andere, die schelmische, urkomische und komödiantische Seite, die uns lachen lässt über unser Dasein und so einen eindrucksvollen und begeisternden Kabarettabend schafft.

Christoph Sieber steht seit fast 20 Jahren auf den Brettern der Kabarettbühnen. „Mensch bleiben" ist sein 6. Kabarettsolo. Ganz nebenbei ist er zusammen mit Tobias Mann auch Gastgeber der Sendung „Mann, Sieber!" im ZDF. Er ist Träger des Deutschen Kleinkunstpreises und in seiner Freizeit ist er gerne und ausgiebig Mensch. Und was sagt Sieber selber über den Abend? "Hallo Leute! Ich habe ein neues Programm geschrieben. Und es ist sehr gut geworden. Sagt zumindest meine Mutter. Aber die findet eh alles toll, was ich mache. Einen bombastischen Abend mit einem Feuerwerk aus Zauberei, Showtanz, Jonglage und 20 brasilianischen Tänzerinnen wollte ich Ihnen nicht zumuten. In „Mensch bleiben" geht es lediglich um uns und unser Leben. Da hatten 20 brasilianische Tänzerinnen einfach keinen Platz." Das Leben ist unzumutbar, aber mit Christoph Sieber lässt sich diese Zumutung vorzüglich ertragen. Rechnen Sie mit dem Schlimmsten. Er wird es übertreffen.

Wegen  Brandschutzsanierungsmaßnahmen in der Stadthalle muss eine Theatersaison entfallen. Als Ersatz bietet die Stadt Kamp-Lintfort für diesen Zeitraum einmalig ein Kleinkunstprogramm mit sieben Terminen an (siehe Flyer).  Der Veranstaltungsort ist für sechs Termine die Aula der Europaschule und einmal die Ev. Christuskirche. Karten kann jeder bei den unten genannten Vorverkaufsstellen erwerben.

Beginn: 20 Uhr, Abendkasse (sofern noch verfügbar)/ Einlass: 19 Uhr

Freie Platzwahl, kein Abonnement.

Überspringen: Tabelle mit Veranstaltungsdetails

Datum 17.05.2019 um 20.00 Uhr
OrtEuropaschule Kamp-Lintfort - städtische Sekundarschule - Sekundarstufe I
Sudermannstraße 4
47475 Kamp-Lintfort
VeranstalterStadt Kamp-Lintfort, Kulturbüro
Am Rathaus 2
47475 Kamp-Lintfort

Telefon: 0 28 42 / 912-290
E-Mail: kulturbuero@kamp-lintfort.de
Preis / Kosten18,35 EUR inkl. Vorverkaufs-/ und Systemgebühr
Internetbestellung: zusätzlich 1 EUR Schutzgebühr und ggf. Versandkosten
Abendkasse ab 19 Uhr (sofern Karten verfügbar): 18,35 EUR inkl. Vorverkaufs-/ und Systemgebühr
Kartenvorverkauf:
- in allen CTS-Ticketsystem-Vorverkaufsstellen - Infos unter:
www.eventim.de / - direkt übers Internet: www.eventim.de
Vorverkaufsstellen in Kamp-Lintfort:
- Artz-Reisebüro, Moerser Str. 230, Telefon: 02842 91390
- Buchhandlung Am Rathaus, Moerser Straße 239, Telefon: 02842 921779
- Die Begleitperson von schwerbehinderten Personen, die einer
ständigen Begleitperson bedürfen („B“ im Behindertenausweis),erhält freien Eintritt.
In diesem Fall lassen Sie die Karten bitte in der Buchhandlung Am Rathaus telefonisch zur Abendkasse hinterlegen.
KategorieKabarett
BarrierefreiheitDer Veranstaltungsort ist barrierefrei zugänglich.
Der Veranstaltungsort ist mit Behindertentoiletten ausgestattet.

HinweisDie Informationen zu der Veranstaltung - insbesondere die Hinweise zur Barrierefreiheit - beruhen auf Angaben des jeweiligen Veranstalters. Für die Richtigkeit kann die Stadt Kamp-Lintfort bei nicht-städtischen Veranstaltungen keine Gewähr übernehmen.