Inhalt

Social Media und Cybermobbing bei Kindern

29.10.2018

Dr. Marco Fileccia gibt am 6. November, 19:30 Uhr in der Mediathek Tipps und Hinweise für Eltern

Das Internet und seine Vernetzung bieten viele Chancen und Möglichkeiten für Kinder, die Welt zu entdecken und Erfahrungen im Bereich der Medienkompetenz zu sammeln. Der ungeschützte Raum des Internets und ein unvorsichtiger Umgang auf Social Media Plattformen können andererseits Kindern schaden. Ein viel diskutiertes Thema dabei ist das Cybermobbing. Es wird zumeist öffentlich auf den Plattformen ausgetragen, spielt sich aber eben häufig abseits der Kenntnisse von Eltern und Lehrern ab.

Dr. Marco Fileccia, Referent der Initiative „Eltern + Medien“ der Landesmedienanstalt NRW, möchte Eltern und interessierte Erwachsene über die Tragweite und Gefahren des Cybermobbings in einer 90minütigen Veranstaltung aufklären. Dabei werden Tipps und Hinweise gegeben, wie Eltern damit umgehen und was sie vorbeugend tun können.

Folgende Fragen möchte Marco Fileccia beantworten: Mobbing und Cyber-Mobbing – wo ist der Unterschied? Was ist „Sexting“? Gibt es gesetzliche Regelungen? Was sind die Folgen für die Opfer? Was tun als Betroffener? Wo erhalte ich Hilfe? Wie kann ich als Elternteil reagieren? Wie kann ich vorbeugen? - Mobbing-Prävention in der Schule.

Es wird zudem Raum für weitere Fragen und zur Diskussion geben.

Am Dienstag, den 6. November, um 19:30 Uhr laden Mediathek, UNESCO-Schule und das Georg-Forster-Gymnasium gemeinsam zu dieser Veranstaltung in die Mediathek Kamp-Lintfort, Freiherr-vom-Stein-Str. 26, 47475 Kamp-Lintfort. Die Teilnahme ist kostenlos. Eine Anmeldung ist ab sofort möglich: Tel.: 02842/ 9 27 95-0 oder per Mail an: mediathek@kamp-lintfort.de

(Presseinformation der Stadt Kamp-Lintfort vom 29.10.2018, www.kamp-lintfort.de)

Kontakt

Runge, Josephine

Telefon: 0 28 42 / 912-300