Inhalt

Rauchwarnmeldertag in Kamp-Lintfort

04.01.2017

Die Feuerwehr berät Bürger zur neuen gesetzlichen Regelung

Sie sind klein und unscheinbar, doch Rauchwarnmelder retten Leben. Es ist wichtig, die kleinen schrillen Helfer jetzt zu Hause zu installieren. Seit dem 1. Januar 2017 sind sie in jedem Haushalt Nordrhein-Westfalens Pflicht. Aus diesem Grund informiert die Feuerwehr Kamp-Lintfort am 13. Januar 2017 vormittags zur Gesetzeslage und der Installation mit zwei Info-Ständen im EK3 und auf dem Realmarkt-Gelände.

Veranstaltung:Rauchwarnmeldertag
Veranstalter:Feuerwehr Kamp-Lintfort
Ort:EK3 und Real-Markt
Datum:13.01.17, 9-12 Uhr

Jedes Jahr sterben rund 400 Menschen in Deutschland durch Brände. Ursache ist häufig nicht das Feuer selbst, sondern eine Rauchgasvergiftung. Diese zu verhindern, indem sie anwesende Personen warnen, ist die Aufgabe von Rauchwarnmeldern. „Sie bieten viel Sicherheit für wenig Geld, denn es geht oft um Sekunden, die über Leben und Tod entscheiden“, betont Christoph Schöneborn, Landesgeschäftsführer des Verbandes der Feuerwehren in NRW.

Die nordrhein-westfälische Landesbauordnung verlangt die lebensrettenden Geräte in allen Kinder- und Schlafzimmern sowie angrenzenden Fluren. Weitere Melder sollten idealerweise in Gemeinschaftsräumen wie im Wohnzimmer installiert werden, da hier die Brandgefahr beispielsweise durch Kerzen oder elektrische Geräte besonders groß ist. Auch der Flur, über den Rettungswege führen, muss berücksichtigt werden.

Rauchwarnmelder müssen immer an der Decke, möglichst in der Raummitte, mindestens jedoch 50 cm von einer Wand oder von Einrichtungsgegenständen entfernt, montiert werden. Für die Installation der Geräte in Küchen und Badezimmer gibt es spezielle Hitzemelder.

Für die Installation zuständig sind per Gesetz die Bauherren und Eigentümer. Wenn sie ihrer Pflicht nicht nachkommen, sollten Mieter auf ihren Vermieter zugehen und das Thema ansprechen. Sind die Rauchmelder dann angebracht, ist der Mieter für die regelmäßige Wartung selbst zuständig, außer der Eigentümer hat diese Verpflichtung vor Inkrafttreten des Änderungsgesetzes am 1. April 2013 bereits übernommen. Haben Mieter bereits auf eigene Kosten Rauchwarnmelder installiert, dürfen diese auch weiter betrieben werden, sofern der Vermieter zustimmt. In diesem Fall muss sich der Vermieter allerdings von der ordnungsgemäßen Installation und Betriebsbereitschaft überzeugen und sollte diese auch dokumentieren.

Weitere nützliche Tipps bekommen Sie am Rauchwarnmeldertag der Feuerwehr Kamp-Lintfort am 13. Januar 2017, zu dem alle Bürger herzlich eingeladen sind.

Rauchmelder
Kinderleicht ist das Anbringen der Rauchwarnmelder. Dennoch gibt es einiges zu beachten.

(Presseinformation der Stadt Kamp-Lintfort vom 04.01.2017, www.kamp-lintfort.de)

Stadt-Panorama TV - Rauchmelderpflicht in Nordrhein-Westfalen

"

Kontakt

Manders, Bernd

Telefon: 0 28 42 / 97 40-29