Inhalt

Landscheidt ruft zur Unterstützung der regionalen Wirtschaft auf

08.04.2020

Bürgermeister Prof. Dr. Christoph Landscheidt ruft gemeinsam mit der Werbegemeinschaft die Kamp-Lintforter Bürgerinnen und Bürger dazu auf, zu Ostern die regionale Wirtschaft zu unterstützen. „Die heimische Wirtschaft ist durch die Corona-bedingten Schließungen stark gebeutelt und braucht jetzt die Solidarität aller Bürgerinnen und Bürger“, so Landscheidt. Gerade Betriebe vor Ort seien es, die mit Spenden, Sponsoring oder aktiver Hilfe das öffentliche Leben in Vereinen, Schulen oder bei Kulturveranstaltungen unterstützen. Im Gegensatz zum Onlineversandhandel böten Betriebe vor Ort außerdem Ausbildungs- und Arbeitsplätze für die Region. Einen konkreten Vorschlag hat der Bürgermeister auch: „Nutzen Sie anstatt eines Restaurantbesuches zu Ostern den Lieferservice, den viele Gastronomen aktuell anbieten.“ Bettina Reiner, Geschäftsführerin der Werbegemeinschaft, ergänzt „Viele Einzelhändler bieten nun auch einen Lieferservice an, so kommen Ostergeschenke ganz bequem nach Hause. Aber auch nach der Krise lohnt sich ein Einkaufsbummel bei den Kamp-Lintfort Händlern immer. Hier kriegen Sie Service und Beratung direkt vor Ort. Das kann kein Onlinehändler bieten!“ Alternativ könne man nun auch Gutscheine kaufen, die nach der Wiedereröffnung beim Shoppingbummel in der Stadt eingelöst werden können. Gutscheine, die man bei allen Händlerinnen und Händlern der Werbegemeinschaft einlösen kann, gebe es bei der Sparkasse und bei der Volksbank sowie direkt bei Werbegemeinschaft zu kaufen. „Wir wollen die Kundinnen und Kunden nicht dazu motivieren mehr Geld als geplant auszugeben. Allerdings bitten wir darum, bei angedachten Kaufentscheidungen die heimische Wirtschaft im Blick zu haben und unsere Unternehmen zu fördern, wo es möglich ist“, so Landscheidt abschließend.

(Presseinformation der Stadt Kamp-Lintfort vom 08.04.2020, www.kamp-lintfort.de)

Kontakt

Bergmann, Jan

Telefon: 0 28 42 / 912-300