Inhalt

Land NRW und Stadt Kamp-Lintfort unterstützen ehrenamtliche Coronahilfen - Kamp-Lintforter Initiativen können Gelder beantragen

16.09.2020

Das Land Nordrhein-Westfalen hat für Initiativen, die während der Corona-Pandemie ehrenamtliche Hilfen für Kamp-Lintforter Bürgerinnen und Bürger angeboten haben, 2650,00 € zur Verfügung gestellt. Um ein deutliches Zeichen der Wertschätzung für dieses Engagement zu setzen, stockt die Stadt Kamp-Lintfort diese Gelder noch aus eigenen Mitteln auf, so dass insgesamt 4000,00 € zur Verteilung an ehrenamtliche Initiativen zur Verfügung stehen. Diese ehrenamtlichen Initiativen können bis zum 30.09.2020 eine Förderung Ihrer Auslagen bei der Koordinierungsstelle Bürgerengagement der Stadt Kamp-Lintfort formlos beantragen.

Bürgermeister Prof. Dr. Christoph Landscheidt freut sich über die Initiative des Landes NRW: „Zusammen mit dem Land Nordrhein-Westfalen setzen wir ein Zeichen der Wertschätzung und Anerkennung für das besondere ehrenamtliche Engagement vieler Menschen hier vor Ort während der Corona-Krise.“ Sozialdezernent Dr. Christoph Müllmann ergänzt: “Wir wollen die ehrenamtlichen Aktivitäten mit unserem Beitrag besonders unterstützen und bringen so auch unseren Dank zum Ausdruck. Ohne die vielen Ehrenamtlichen, die in der Krise Verantwortung übernommen haben, haben, hätten wir die vielfältigen Herausforderungen der Pandemie nicht so gut meistern können.“

Die Vorgaben der Landesregierung ermöglichen eine Vergabe an ehrenamtliche Aktivitäten sogenannter rechtsfähiger und ehrenamtsfördernde Initiativen und Vereine vor Ort, Nachbarschaftshilfen und Institutionen. Das Engagement muss in Kamp-Lintfort ausgeübt worden sein. Ein Auswahlgremium der Freiwilligenagentur KALI AKTIV und der Stadt Kamp-Lintfort wird im Oktober über die Vergabe der Gelder entscheiden. Eine Förderung kann sowohl für Engagements erfolgen, die bereits erfolgt sind und durch Kosten belegt werden können als auch für Aktionen, die gerade erst in der Umsetzung sind. Formlose Anträge können bis zum 30.09.2020 postalisch oder per E-Mail an die Stadt Kamp-Lintfort, Koordinierungsstelle Bürgerengagement, z.H. Frau Lötters, Am Rathaus 2, 47475 Kamp-Lintfort oder birgit.loetters@kamp-lintfort.de gestellt werden.nBei Rückfragen zur Antragstellung ist Frau Lötters auch gerne telefonisch unter 02842 / 912 318 behilflich.

(Presseinformation der Stadt Kamp-Lintfort vom 16.09.2020, www.kamp-lintfort.de)

Kontakt

Lötters, Birgit

Telefon: 0 28 42 / 912-318

Bergmann, Jan

Telefon: 0 28 42 / 912-300