Inhalt

Komödie von Oscar Wilde in der Stadthalle Kamp-Lintfort - „Bunburry oder die Kunst, ernst zu sein“

04.12.2019

Bunburry - Schauspieler auf der Bühne

Das Landestheaters Burghofbühne gastiert am 18.12.2019, um 20 Uhr, in der Stadthalle Kamp-Lintfort mit dem Stück „Bunburry oder die Kunst, ernst zu sein“. Die Inszenierung von Nadja Blank beschäftigt sich – wie auch Oscar Wildes Uraufführung im Jahre 1895 - mit der Frage, wer man ist und wer man sein sollte. Lüge und brillante rhetorische Improvisation sind die Mittel, mit denen ein komplexes Doppelleben gemeistert wird. Um familiären Verpflichtungen zu entgehen und sich ungestört ihren Vergnügungen hinzugeben, haben die beiden Dandys Algernon und Jack jeweils einen imaginären Freund erfunden: Algernon einen kranken Freund namens Bunbury auf dem Land und Jack einen Bruder namens Ernst, den er in der Stadt besucht. Im städtischen Nachtleben benutzt er dann für sich selbst den Namen Ernst – so ist das Doppelleben perfekt. Doch das Lügengebäude gerät ins Wanken, als Algernons Cousine Gwendolin sich in Jack und Jacks Ziehtochter Cecily sich in Algernon, der sich ebenfalls als Ernst ausgibt, verliebt und beide Frauen den jeweiligen Verlobten für den richtigen „Ernst“ halten. Die Widersprüche verstricken sich zunehmend und die Verwechslungskomödie nimmt ihren Lauf. Der Eintritt kostet 17,00 €, 15,00 € oder 13,00 € (inkl. Vorverkaufsgebühr) in drei Rängen außerhalb des Abonnements. Karten sind erhältlich in der Buchhandlung Am Rathaus, Moerser Str. 239, Telefon 0 28 42 / 92 17 79. Beginn: 20 Uhr, Abendkasse (sofern noch verfügbar) und Einlass: 19 Uhr.

(Presseinformation der Stadt Kamp-Lintfort vom 04.12.2019, www.kamp-lintfort.de)

Kontakt

Haje, Ilona

Telefon: 0 28 42 / 912-290

Bergmann, Jan

Telefon: 0 28 42 / 912-300