Inhalt

Kamper Konzerte 2018  

11.01.2018

Pressemitteilung von Kammermusikfest Kloster Kamp - Kammermusik am Niederrhein e. V.

Die künstlerischen Leiter, das Cellisten-Ehepaar Katharina Apel-Hülshoff und Alexander Hülshoff, haben nun das Programm 2018 für die Kamper Konzerte, die Kammermusikreihe der Stadt Kamp-Lintfort und der Sparkasse Duisburg im Rokokosaal des Kloster Kamp, vorgelegt und es verspricht wieder abwechslungsreiche, inspirierende Musikerlebnisse. Mit Ausnahme des ersten Konzertes werden alle weiteren  Konzerte mit gleichem Programm zweimal, jeweils mittwochs und donnerstags, gegeben werden.

Das erste Konzert der neuen Saison haben wir Von Kamp nach Lintfort genannt, denn bis voraussichtlich April  wird der Rokokosaal wegen bergbaubedingter Sanierungsarbeiten für Konzerte leider nicht zur Verfügung stehen.

Wir freuen uns aber, mit der altehrwürdigen Aula der Janusz-Korczak-Schule einen sehr schönen Ersatz für das erste Konzert der Kamper Konzertreihe 2018 gefunden zu haben.

Bedingt durch das größere Platzangebot in diesem Saal wird dieses Konzert nicht, wie sonst üblich, verdoppelt sondern findet nur einmal, am Mittwoch, 28. Februar 2018 um 20 Uhr statt.

Parkplätze stehen auf dem Schulhof und auf dem gegenüber liegenden Parkplatz der Hochschule Rhein-Waal ausreichend zur Verfügung.

IN DER JANUSZ-KORCZAK-SCHULE

Mittwoch, 28. Februar 2018, 20 Uhr

 Mannheimer Streichquartett

Daniel Bell, Violine

Shinkyung Kim, Violine

Sebastian Bürger, Viola

Armin Fromm, Violoncello

Werke von Joseph Haydn, Antonín Dvorák und Ludwig van Beethoven

Mit dem Mannheimer Streichquartett konnte für das erste Konzert der Saison 2018 ein von der Presse und Fachleuten hoch gelobtes und renommiertes Streichquartett engagiert werden.

Mit Werken von Haydn, Dvorák und Beethoven wurde ein Programm zusammengestellt, in dem das Quartett seine  oft gerühmte glasklare Tongebung und hingebungsvolle Klanglichkeit bestens wird demonstrieren können.

Näheres zu dem Quartett unter www.msq.de

ZURÜCK IM ROKOKOSAAL

Mittwoch und Donnerstag, 2. und 3. 2018, 20 Uhr

Miguel Proença, Klavier

Werke von Johannes Brahms, Heitor Villa-Lobos, Claude Debussy und Frederic Chopin

Ein reiner Klavierabend steht bei den Kamper Konzerten eher selten auf dem Programm. Daher ist das Konzert mit dem aus Brasilien stammenden Miguel Proença sicher als ein besonderes Kleinod zu betrachten. Proença wird mit Brahms’ Vier Klavierstücken op. 90 und Frederic Chopins Drei Mazurken sowie der Sonate op. 58 sowie schwungvollen Kleinodien von Villa-Lobos und Debussy tief berührende Musik spielen.  Über seine Interpretationen urteilt die Presse:

„Gesegneter Geist - von den ersten Tönen an, heiß und leise sinnlich, klang es, als ob sie aus einer anderen Welt kämen und mit Melancholie hervorsprudelten...“

CELLOSONATEN

Mittwoch und Donnerstag, 24. und 25. Oktober 2018, 20 Uhr 

Alexander Hülshoff, Violoncello

Joanna Przybylska, Klavier

Werke von Ludwig van Beethoven und Frédéric Chopin

Immer wieder gelingt es dem Künstlerischen Leiter Alexander Hülshoff, interessante neue Musiker*innen auf den Kamper Berg zu bringen. Dieses Mal wird er mit Joanna Przybylska, einer in Lodz geboren Pianistin musizieren, welche aus einer Musikerfamilie stammt. Der Vater ist Professor für Komposition und Musiktheorie, die Mutter Cellistin. Was liegt da näher als Sonaten von Beethoven und Chopin auf das Programm zu setzen?

KLAVIERQUARTETT

Mittwoch und Donnerstag, 21. und 22. November 2018, 20 Uhr

Megumi Hashiba, Klavier

Anna Heygster, Violine

Nathan Braude, Viola

Katharina Apel, Violoncello

Werke von Robert Schumann und Johannes Brahms

Zwei Meilensteine in der Klavierquartett-Literatur hat sich das Ensemble um Katharina Apel-Hülshoff vorgenommen: zunächst Robert Schumanns einziges Klavierquartett, welches seinen Höhepunkt zweifellos im Andante Cantabile mit einem der schönsten Cellothemen der Romantik hat.

Dem gegenüber hat Johannes Brahms sein Klavierquartett c-Moll wie sonst kaum eines seiner Werke zum Ge­gen­stand ei­ner ungewöhnlich emo­ti­o­na­len Aus­ar­bei­tung gemacht und auch hier berührt das Cello-Thema im Andante zutiefst.

FESTLICHES SILVESTERKONZERT ZUM JAHRESAUSKLANG

Montag, 31. Dezember 2018, 16 und 18:30 Uhr

Eine schöne und sehr beliebte Tradition sind die Silvesterkonzerte am 31. Dezember, je einmal um 16 Uhr und uns um 18:30 Uhr. Diese Konzerte sind nicht im Abonnement enthalten und hier erfahren die Konzertbesucher auch erst unmittelbar vor dem Konzert wer und was sie erwartet.

Kartenvorverkauf:

Einzelkarten

kosten einschließlich aller Gebühren 18 Euro und sind ab sofort erhältlich, die Karten für die Silvesterkonzerte gelangen ab 18. Oktober 2018 zum Verkauf im

Geistlichen und Kulturellen Zentrum Kloster Kamp, Tel. 02842/927540

Öffnungszeiten:         montags – donnerstags von 10 – 16 Uhr

                                   freitags von 10 – 14 Uhr

Abonnements

kosten 64 Euro und beinhalten vier Konzerte (ohne Silvester).

Sie sind zurzeit nur über eine Warteliste zu beziehen. Wer sich dort unverbindlich eintragen lassen möchte, wende sich an die Koordinatorin

Jeannette von der Leyen,  Tel. 02845/95920, Fax 02845/959260 oder Mail: info@kammermusikfest-klosterkamp.de

Jugendliche bis 18 Jahre haben dank der Unterstützung der Sparkasse Duisburg wieder freien Eintritt,  eine Anmeldung ist wegen der begrenzten Plätze jedoch unbedingt erforderlich.

Weitere Informationen erhalten Sie bei Jeannette von der Leyen unter der Telefonnummer 02845 95920 oder per E-Mail an info@kammermusikfest-klosterkamp.de