Inhalt

Feierabend: Manuela Küpper liest aus ihrem neuem Roman

06.11.2019

Portrait der Autorin Michaela Küpper

Michaela Küpper liest am 26.11., 18:30 Uhr in der FEIERABEND-Reihe von Mediathek und LesART aus ihrem aufwühlenden Roman über ein Frauen-Schicksal vor dem Hintergrund der sogenannten Kinderlandverschickung im Dritten Reich.

Im Ruhrgebiet im Sommer 1943 soll die junge Lehrerin Barbara eine Gruppe Mädchen im Rahmen der sogenannten Kinderlandverschickung begleiten. Angst, aber auch gespannte Unruhe beherrschen die Gedanken der Kinder, denn sie wissen nicht, was sie erwartet. Das Heim, das ihr zeitweiliges Zuhause werden soll, erweist sich zunächst als angenehme Überraschung, doch dann muss dieses geräumt werden. Es beginnt eine Odyssee, die nicht nur die Kinder, sondern auch Barbara an ihre Grenzen führt. Als schließlich ein Mädchen verschwindet und ein polnischer Zwangsarbeiter verdächtigt wird, kommt für die Lehrerin die Stunde der Entscheidung.

Die Autorin Michaela Küpper wurde im niederrheinischen Alpen geboren und ist in Bonn aufgewachsen. Ihr erster Roman „Kaltenbruch“, der am Niederrhein angesiedelt ist, stieß in Kamp-Lintfort auf große Nachfrage. Die FEIERABEND-Reihe, die von Mediathek und LesART ins Leben gerufen wurden, bietet immer zum Thema des Abends passend einen Imbiss aus dem Bistro26. Eintrittskarten gibt es ab sofort in der Mediathek, im Bistro26 und der Buchhandlung am Rathaus in Kamp-Lintfort zum Preis von 8 Euro inkl. Imbiss.

(Presseinformation der Stadt Kamp-Lintfort vom 06.11.2019, www.kamp-lintfort.de)

Kontakt

Gebauer, Katharina

Telefon: 0 28 42 / 9 27 95-21

Bergmann, Jan

Telefon: 0 28 42 / 912-300