Inhalt

Fachkraft (m/w/d) für Rohr- und Kanalservice

14.08.2019

Die Stadt Kamp-Lintfort sucht für das Tiefbauamt zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine

Fachkraft (m/w/d) für Rohr- und Kanalservice

für den Servicebetrieb ASK.

Gesucht wird ein Mitarbeiter (m/w/d) für unsere Arbeitsgruppe Elektro / Pumpwerke / Kanal beim Servicebetrieb für Abfallentsorgung, Straße, Kanal (ASK) mit Betriebssitz auf der Oststraße 7. Dauerhaftes Ziel der Arbeitsgruppe ist die umwelt-, hygiene- und kostenbewusste Durchführung aller in diesem Zusammenhang zu leistenden Arbeiten.

Aufgabenschwerpunkte:

  • Eine Hauptaufgabe des Teams ist die betriebssichere Unterhaltung des städtischen Kanalnetzes mit einer Länge von knapp 210 km (einschl. ca. 15 km Druckleitungen) sowie der Entwässerungseinrichtungen der Straßenoberflächen
  • Die Stelle umfasst die Unterhaltung und Inspektion der Kanäle und Schächte, der Straßeneinläufe und Entwässerungsrinnen, der Sonderbauwerke (Düker, Sand- und Schlammfänge, Regenklärbecken, Regenüberlaufbecken, Stauraumkanäle, Regenrückhaltebecken, Regenüberläufe) sowie die Unterhaltung der Sickereinrichtungen
  • Zum Aufgabengebiet gehören darüber hinaus die Beseitigung von Verstopfungen und Ablagerungen in der Kanalisation und in den Pumpstationen. Kleinere Reparaturen an oberflächennahen Entwässerungseinrichtungen und Schächten werden vom Kanalunterhaltungsteam ebenfalls durchgeführt
  • Im Übrigen wird die Bereitschaft zur Mitarbeit bei allen anfallenden Arbeiten des gesamten Servicebetriebes entsprechend vorausgesetzt.

Anforderungen:

  • Vorausgesetzt wird wahlweise eine abgeschlossene Ausbildung als Maurer (m/w/d), Kanalbauer (m/w/d) oder Fachkraft für Rohr- und Kanalservice (m/w/d) bzw. eine fachlich gleichwertige Ausbildung
  • Erwartet werden Motivation, Zuverlässigkeit, Verantwortungsbewusstsein, Flexibilität und körperliche Belastbarkeit, der sichere Umgang mit entsprechenden Regelwerken und Unfallverhütungsvorschriften sowie kooperatives und teamorientiertes Verhalten
  • Bewerber (m/w/d) sollten über die uneingeschränkte Fahrerlaubnis der Klasse CE verfügen, andernfalls wird bei entsprechender Eignung die Verpflichtung auferlegt, den Führerschein (auf eigene Kosten) binnen eines Jahres zu erlangen
  • Die Aufgabenstellung erfordert die Teilnahme an der Rufbereitschaft für Notdienste; damit verbunden sind auch nächtliche sowie Einsätze an Sonn- und Feiertagen
  • Die Bereitschaft, den Privat-PKW für dienstliche Fahrten zu nutzen, wird vorausgesetzt 

Geboten wird:

  • Eine Vollzeitstelle, welche auf Dauer angelegt ist, jedoch zunächst auf zwei Jahre befristet besetzt wird
  • Eingruppierung, Jahressonderzahlung sowie leistungsorientierte Bezahlung nach den Vorschriften des TVöD-V. Bereits vorhandene berufliche Vorerfahrungen werden bei der Festlegung der Stufe berücksichtigt
  • Beiträge zu einer zusätzlichen Alters- und Hinterbliebenenversorgung des öffentlichen Dienstes bei tariflich Beschäftigten
  • Förderung bei Aus- und Fortbildungsprogrammen
  • Ein vielfältiges und chancengerechtes Arbeitsumfeld sowie gutes Betriebsklima

  Die Stadt Kamp-Lintfort fördert die ehrenamtliche Betätigung in der freiwilligen Feuerwehr.

Bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung werden Frauen bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines anderen Kandidaten (m/w/d) liegende Gründe überwiegen.

Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen, die eine lückenlose Darstellung des Werdegangs wiedergeben, richten Sie bitte unter der Kennziffer „39-ASK“ bis zum 28.08.2019 an:

Stadt Kamp-Lintfort, Hauptamt,
Am Rathaus 2
47475 Kamp-Lintfort

oder per E-Mail an personal@kamp-lintfort.de

Bitte geben Sie zur Kontaktaufnahme Ihre E-Mailadresse an.

Hinweis:

  • Aus Kostengründen werden Bewerbungsunterlagen nicht zurückgeschickt, es sei denn, der Bewerbung wird ein frankierter Umschlag beigefügt. Verzichten Sie bitte auf die Übersendung von Bewerbungsmappen, Schnellheftern und Klarsichthüllen.
  • Nutzen Sie die Möglichkeit einer Onlinebewerbung an personal@kamp-lintfort.de. Der Versand der E-Mail erfolgt auf eigenes Risiko. Bewerbungsunterlagen, die per einfacher E Mail als unverschlüsselte PDF-Datei versandt werden, sind auf dem Übermittlungswege nicht gegen den Angriff Dritter oder unbefugte Kenntnisnahme/ Veränderung geschützt.
  • Die Bewerbungsunterlagen übersenden Sie bitte in einer PDF-Datei, der Anhang sollte eine Größe von 3 MB nicht überschreiten. Unterlagen, die nicht im Anhang der E-Mail enthalten sind, können nicht berücksichtigt werden.

Kontakt

Delhees, Maximilian

Telefon: 0 28 42 / 912-253

Atuahene, Miriam

Telefon: 0 28 42 / 912-253