Inhalt

Erfolgreiche Bombenentschärfung

12.02.2019

250kg Bombe

Am Montag wurde in Kamp-Lintfort eine englische 250kg Fliegerbombe im Baugebiet auf der Bertastraße/Ecke Konradstraße gefunden. In einem Radius von 250 Metern um die Bombenfundstelle mussten rund 250 Menschen ihre Häuser verlassen und wurden in die Glückauf Hallen am Schulzentrum einquartiert. Weitere 2000 Menschen im erweiterten Gefahrenradius von 500 Metern durften aus Sicherheitsgründen ihre Häuser nicht verlassen oder mussten sich aus dem Gefahrenradius begeben. Die Feuerwache an der Eyller Straße, die direkt neben der Fundstelle lag, musste ebenfalls evakuiert werden und wurde an die alte Feuerwache an der Oststraße verlegt. Dort wurde auch die Einsatzleitzentrale sowie Notfallnummern für die Evakuierung eingerichtet. Die Entschärfung der Bombe durch den Kampfmittelräumdienst, die eigentlich bereits um 19:30 Uhr stattfinden sollte verzögerte sich, weil mehrere Krankentransporte notwendig waren, auf 20:56 Uhr. Um 21:28 Uhr wurde der Zünder der Bombe mit einer kleinen Sprengladung kontrolliert gesprengt. Um 21:30 Uhr meldete die Einsatzleitstelle die erfolgreiche Entschärfung. Die Stadt Kamp-Lintfort dankt allen hauptamtlichen und ehrenamtlichen Einsatzkräften für ihren Einsatz.


Bombenzünder

(Der Zünder, der aus Sicherheitsgründen vor Ort gesprengt werden musste)

(Presseinformation der Stadt Kamp-Lintfort vom 12.02.2019, www.kamp-lintfort.de)

Kontakt

Bergmann, Jan

Telefon: 0 28 42 / 912-300