Inhalt

Carsharing macht auch Kamp-Lintfort mobil

05.10.2017

Auto einfach online mieten

Seit Oktober gibt es in Kamp-Lintfort ein neues „car in town“. Das neue Carsharing-Auto des gemeinsamen Projektes von Ford Espey und NIAG wird ab demnächst seine Runden durch Kamp-Lintfort und Umgebung drehen. Mit dem Stellplatz an der Kolkschenstraße gegenüber der Pizzeria Enrico ist ein zentraler Parkplatz gefunden worden, der es jedem ermöglicht, das Auto gut zu erreichen und auch nach Rückgabe des Wagens mit dem ÖPNV leicht nach Hause zu kommen. „Eine gute Erreichbarkeit und Anschlussmöglichkeiten an den ÖPNV waren die Hauptkriterien für die Auswahl des Parkplatzes“, betonte Bürgermeister Christoph Landscheidt bei der Eröffnung. Daher liegt der Stellplatz auch in direkter Nähe zur zentralen Haltestelle „Neues Rathaus“. Mit dem Projekt Carsharing soll anders als bei konventionellen Autovermietungen auch ein kurzzeitiges Anmieten von Fahrzeugen ermöglicht werden.

Die Idee ist einfach: Wer ein Auto für einen bestimmten Zeitraum benötigt, aber selbst keines besitzt, kann sich online kostengünstig eines buchen. „Einzige Voraussetzungen, um das Carsharing-Auto fahren zu können, sind ein gültiger Führerschein und die Volljährigkeit“, erklärt Stefanie Kluge, Geschäftsführerin vom Autohaus Espey in Kamp-Lintfort. Um den Service nutzen zu können, muss man sich vorher als Kunde registrieren. Dies ist online möglich, aber auch direkt vor Ort bei Ford Espey oder im NIAG-Kundencenter, das sich in unmittelbarer Nähe zum Stellplatz an der Kolkschenstraße 16 befindet. Die Kundenkarte, die zum Fahren des Carsharing-Autos berechtigt, kann sowohl bei Ford Espey als auch im NIAG-KundenCenter sofort ausgestellt werden; die einmalige Registrierungsgebühr für alle Kunden in Höhe von 19,90 Euro beinhaltet dabei ein Fahrguthaben von 10 Euro. Für die Nutzung des Carsharing-Autos, einen roten Ford EcoSport, werden fünf Euro pro Stunde und 19 Cent pro gefahrenen Kilometer berechnet. „Die Berechnung erfolgt minutengenau“, betont Stefanie Kluge. Ob das Auto verfügbar ist, lässt sich per App auf dem Smartphone oder online auf www.ford-carsharing.de einsehen. Wer registriert ist, kann zudem die deutschlandweit angebotenen Fahrzeuge von Flinkster-Carsharing nutzen.

Im November 2016 startete das Projekt Carsharing und unterstützt nicht nur die Mobilität von Bürgerinnen und Bürgern, sondern auch den Umweltschutz. Denn ein Auto für viele bedeutet weniger Autos auf den Straßen und weniger CO2in der Luft. In den Nachbarkommunen wie Neukirchen-Vluyn, Alpen, Rheurdt, Issum und Moers wird das Projekt bereits umgesetzt. NIAG-Vorstand Peter Giesen freut sich über eine zunehmende Akzeptanz des Angebotes. „Bei Projektstart hatten wir 13 Stellplätze in acht Kommunen, jetzt sind es bereits 23 Plätze in 16 Kommunen“, stellte er jetzt bei der Eröffnung des Carsharing-Stellplatzes in Kamp-Lintfort fest. Für die NIAG ist das Carsharing-Angebot ein zusätzliches Angebot für ihre ÖPNV-Kunden und die Basis ihres auch auf die Zukunft ausgerichteten Kundenservices sowie umweltfreundlichen Mobilitätsangebotes.

Weiter Informationen zum Thema Carsharing und zur Registrierung sind unter www.ford-carsharing.de und www.niag-online.de zu finden. Oder fragen Sie einfach im Autohaus Espey in Kamp-Lintfort persönlich nach.

Schlüsselübergabe bei der Eröffnung des Carsharing-Parkplatzes

Bildunterschrift: Stefanie Kluge, Geschäftsführerin Autohaus Espey, übergibt symbolisch den Schlüssel des Carsharing-Fahrzeuges an Bürgermeister Prof. Dr. Christoph Landscheidt, in der Mitte Peter Giesen, NIAG-Vorstand, und im Hintergrund René Böhm, Klimaschutzmanager der Stadt Kamp-Lintfort

(Presseinformation der Stadt Kamp-Lintfort vom 05.10.2017, www.kamp-lintfort.de)

Kontakt

Böhm, René

Telefon: 0 28 42 / 912-445

Sagorski, Jana

Telefon: 0 28 42 / 912-300