Inhalt

Öffentliche Ausschreibung

Die Stadt Kamp-Lintfort schreibt folgende Leistungen nach UVgO aus:

Beschaffung von hybriden TK-Anlagen und Abschluss eines Service- und Wartungsvertrages, Schulzentrum Kamper Dreieck und Europaschule Kamp-Lintfort

Installation und Konfiguration inkl. Schulung von 2 hybriden Telefonanlagen mit ca. 139 Stück Endgeräten, 32 analogen Schnittstellen; 3 Stück Faxlizenzen. Die Telefonanlagen sind an folgenden Standorten aufzubauen:

  • Schulzentrum Kamper Dreieck, Moerser Str. 167
  • Europaschule Kamp-Lintfort, Sudermannstr. 4

Zudem sollen Wartungs- und Serviceverträge abgeschlossen werden.

Eignungsnachweise:
  • Auf Verlangen hat der Bieter einen Nachweis über die Eintragung in das Berufsregister des Sitzes oder Wohnsitzes vorzulegen. Zur Bestätigung können u.a. vorgelegt werden: Gewerbeanmeldung, Handelsregisterauszug.
  • Erklärung, dass nachweislich keine schwere Verfehlung begangen wurde, die die Zuverlässigkeit als Bewerber in Frage stellt
  • Angabe Umsatz des Unternehmens in den letzten drei abgeschlossenen Geschäftsjahren, soweit er Leistungen betrifft, die mit der zu vergebenden Leistung vergleichbar sind unter Einschluss des Anteils bei gemeinsam mit anderen Unternehmen ausgeführten Leistungen
  • Angabe ob ein Insolvenzplan rechtskräftig bestätigt wurde. Auf Verlangen ist der Insolvenzplan vorzulegen
  • Auf Verlangen hat der Bieter eine Unbedenklichkeitsbescheinigung des Finanzamtes bzw. Bescheinigung in Steuersachen vorlegen
  • Auf Verlangen hat der Bieter eine Unbedenklichkeitsbescheinigung der Berufsgenossenschaft des für ihn zuständigen Versicherungsträgers vorzulegen
  • Darstellung von mindestens 3 (drei) gegenwärtig oder innerhalb der letzten fünf Jahre erbrachten vergleichbaren Leistungen (Referenzen), von denen mindestens 1 (einer) für öffentliche Auftraggeber erbracht worden sein müssen. Diese Referenzleistungen müssen zum Nachweis der Vergleichbarkeit mit dem beschriebenen Auftragsgegenstand vergleichbar, sein. Die Referenzleistungen müssen außerdem für mindestens zwei unterschiedliche Auftraggeber erbracht worden sein. Die Darstellung der Referenz muss insbesondere die folgenden Angaben enthalten: Name des Auftraggebers, Leistungszeitraum (von - bis), Inhalt und Umfang der Leistung. Bei der Angabe des/der Auftraggeber/s sind die jeweiligen Ansprechpartner mit Kontaktdaten (Telefon oder Telefaxnummer oder E-Mail-Adresse) anzugeben. Die Einreichung einer Bescheinigung der Referenzauftraggeber ist nicht erforderlich.
  • Auf Verlangen teilt der Bieter die Zahl der in den letzten fünf Jahren jahresdurchschnittlich Beschäftigten mit

Die oben beschriebenen Eignungskriterien können durch Eintragung in ein Präqualifikationsverzeichnis nachgewiesen oder durch Eigenerklärung gem. Formblatt 124_LD VHB (Eigenerklärung zur Eignung) vorläufig nachgewiesen werden.

Überspringen: Tabelle mit Detailinformationen

elektronische VergabeLink Vergabeunterlagen auf www.subreport.de/E83423659
ELViS IDE83423659
Vergabenummer2019-08-26
Abgabetermin:20.08.2019, 12:15 Uhr
Zuschlagsfrist13.09.2019
Ausführungszeit14.10.2019 - 26.10.2019

Allgemeine Bedingungen für die Ausschreibung:

  • Die Mängelansprüche verjähren entsprechend VOL/B
  • Die Angebote sind in deutscher Sprache abzufassen.

    Nebenangebote sind nicht zugelassen.

    Es werden nur Fachunternehmen zugelassen, die entsprechende Leistungen nach Art und Umfang ausführen können.

    Bei der Angebotseröffnung dürfen die Bieter sowie ihre Bevollmächtigten nicht anwesend sein.

    Elektronische Vergabe:

    Bei dieser Ausschreibung können Sie von den Möglichkeiten der elektronischen Vergabe Gebrauch machen. Unter Link www.subreport.de können Sie sämtliche Vergabeunterlagen kostenlos einsehen. Nach einer ebenfalls kostenlosen Registrierung stehen Ihnen diese Unterlagen zum Download zur Verfügung. Auch hierfür und für die elektronische Angebotsabgabe entstehen keine Kosten. Das Angebot können Sie anschließend sowohl elektronisch (bei Vorliegen der technischen Voraussetzungen) als auch in Papierform zum Submissionstermin einreichen. Bitte verwenden Sie dann unbedingt den Submissionsaufkleber.

    Postanschrift

    Stadt Kamp-Lintfort
    Postfach 17 60
    47462 Kamp-Lintfort

    Vergabeprüfstelle

    Der Landrat
    Postfach 10 11 60
    46471 Wesel