Inhalt

Ausstellung in der Orangerie: „Ein Platz für mich“

17.05.2019

Vom 26. Mai bis zum 5. Juli ist die Ausstellung „Ein Platz für mich“ des bekannten Fotografen Armin Fischer in der Orangerie im Terrassengarten des Kloster Kamp zu sehen.

Einmal im Zentrum der Aufmerksamkeit stehen als wichtiger und bereichernder Teil unserer Gesellschaft – genau das erleben jetzt 50 Menschen, die zum Teil schwerbehindert sind. Sie wurden fotografiert vom bekannten niederrheinischen Künstler Armin Fischer in Zusammenarbeit mit der Caritas Wohn- und Werkstätten gGmbH Moers. Auch ein eindrucksvoller Bildband ist daraus entstanden.

85 ausgewählte Portraits und Momentaufnahmen werden ab 26. Mai in der Orangerie zu bestaunen sein. Die Ausstellung „Ein Platz für mich: 50 Jahre – 50 Menschen“ wird hier bis Anfang Juli gastieren. Im Vordergrund stehen die individuellen Fähigkeiten, die verschiedenen Interessen, es geht um die Leidenschaften jener, die sonst in unserer Gesellschaft weniger Raum finden. „Die Aufnahmen spiegeln in ihrer Selbstverständlichkeit und der ihnen innewohnenden Kraft die unantastbare Würde des Menschen wider. Genau das zu vermitteln, dass wir alle wertvoll und bereichernd sind und unseren Platz in der Gesellschaft haben, ist mir auch ein persönliches Anliegen“, so Andreas Verfürth, der als Inhaber der Galerie Schürmann die Ausstellung betreut.

(Presseinformation der Stadt Kamp-Lintfort vom 17.05.2019, www.kamp-lintfort.de)

Kontakt

Runge, Josephine

Telefon: 0 28 42 / 912-370

Bergmann, Jan

Telefon: 0 28 42 / 912-300