Inhalt

Aktionsmeile mit Shuttleservice: Aktiv und gesund älter werden in Kamp-Lintfort

02.09.2019

Flyer Aktionsmeile

Am 14. September veranstaltet das Gemeinsame Quartiersbüro Mitte die dritte Aktionsmeile zum Thema „Alter und Altern“ auf dem Gelände der Hochschule Rhein-Waal. Verschiedene Kamp-Lintforter Akteure präsentieren, beraten und informieren dort zu den Möglichkeiten des gesunden und aktiven Alterns. So ist beispielsweise ein Alltags-Fitness-Test, Sitzhockergymnastik und Cross-Boccia geplant. Die Hochschule Rhein-Waal wird mit ihrem Accessathon-Team die entwickelten Ideen und Lösungen präsentieren, die das Leben von Personen mit Einschränkungen erleichtern oder verschönern sollen. Außerdem werden Messungen von Blutzucker oder Blutdruck angeboten, ebenso Gedächtnistraining und ein Demenzparcours. Menschen mit Schluckbeschwerden und deren Angehörige können sich über spezielle Kostformen informieren und sich durch das vielfältige Speisenangebot probieren. Des Weiteren sind Beratungsstellen, Seniorenzentren, verschiedene Therapieeinrichtungen und weitere Institutionen rund um das Thema Alter und Gesundheit auf der Aktionsmeile vertreten.

Der 1. Beigeordnete Dr. Christoph Müllmann wird die Veranstaltung um 13.15 Uhr eröffnen. „Die Aktionsmeile gibt uns die Möglichkeit auch mit Bürgerinnen und Bürgern ins Gespräch zu kommen. Wir wollen aus erster Hand erfahren, was wir als Stadt noch tun können, um ältere Menschen zu unterstützen.“, so Müllmann.

Auch in diesem Jahr werden auf der Aktionsmeile Fachvorträge zu verschiedenen Themen gehalten, zum Beispiel zur Wohnberatung des Caritasverbandes Moers-Xanten e.V. oder zur Thematik „Sucht im Alter“. Auch die Pflegeberaterin der Stadt Kamp-Lintfort, Sarah Schürmann, wird einen Vortrag um 14.30 Uhr zum Thema „Risiko erkannt – Sturzgefahr gebannt“ halten. Die Bönninghardter Märchenerzählerin Silvia Knapp wird ebenfalls wieder alle Anwesenden in die Welt der Gebrüder Grimm entführen.

Abgerundet wird die dritte Aktionsmeile durch ein musikalisches Rahmenprogramm der Musikschule Kamp-Lintfort und jede Menge Mitmach-Angebote für Familien. Für das leibliche Wohl ist dabei ebenso gesorgt. Neu ist auch ein Shuttleservice zwischen der Anlaufstelle Gestfeld und der Hochschule. Informationen zum Fahrplan und Anmeldungen für den kostenfreien Service gibt es bei der Quartiersentwicklerin Eva Dregger unter 02842 912271 oder eva.dregger@kamp-lintfort.de.

(Presseinformation der Stadt Kamp-Lintfort vom 02.09.2019, www.kamp-lintfort.de)

Kontakt

Dregger, Eva

Telefon: 0 28 42 / 912-271

Bergmann, Jan

Telefon: 0 28 42 / 912-300