Inhalt

LIN 158 „Wohnbebauung Vinnstraße, Ringstraße, Kattenstraße“

Lageplan: Zum Vergrößern bitte auf das Vorschaubild klicken.

Anlass

Die Entwicklung des neuen Logistikzentrums auf dem ehemaligen Kohlenlagerplatz macht es erforderlich, die bislang am Terhardtshof untergebrachten Einrichtungen zu verlagern. Zur Unterbringung der dort ansässigen Kindertagesstätte wird in etwa 150 m Entfernung, auf dem Gelände der Diesterwegschule an der Vinnstraße, ein Neubau errichtet. Dieser nimmt eine Teilfläche des angrenzenden Sportplatzes an der Ringstraße in Anspruch. Obschon trotz dieser Entwicklung der Trainingsbetrieb durch den ansässigen Sportverein bis auf Weiteres fortgeführt werden kann, stellt sich zusätzlich die Frage, wie der Sportplatz perspektivisch sinnvoll genutzt werden soll. Daher wurde ein städtebauliches Gesamtkonzept erarbeitet, welches sowohl die Kita als auch die restlichen Flächen mit betrachtet. Die Stadt Kamp-Lintfort beabsichtigt, die dann ungenutzten Flächen einer potenziellen Wohnnutzung zuzuführen und den Bereich städtebaulich neu zu ordnen.

Erfordernis

Die für das Plangebiet bestehenden planungsrechtlichen Festsetzungen des Bebauungsplans LIN 101 entsprechen nicht den für die Flächen vorgesehenen Zielen des Kita Neubaus sowie einer späteren wohnbaulichen Entwicklung. Auf Grund dessen ist es erforderlich, den gesamten Standort städtebaulich neu zu ordnen und durch einen Bebauungsplan planungsrechtlich zu sichern. Daher wird für die Fläche ein neuer Bebauungsplan aufgestellt.

Gebiet

Der Geltungsbereich des Bebauungsplans LIN 158 umfasst ca. 3,2 ha Fläche und wird begrenzt im Nordosten durch die Vinnstraße, im Süden durch die Ringstraße und im Nordwesten durch die Kattenstraße.

Verfahren

Der Bebauungsplan wird im beschleunigten Verfahren nach § 13 a BauGB aufgestellt. Das erarbeitete städtebauliche Gesamtkonzept dient dabei als Grundlage für den Bebauungsplan. In einem ersten Schritt wurden die Bürgerinnen und Bürger über die allgemeinen Ziele und Zwecke des Planverfahrens informiert und die bei der Planung zu berücksichtigenden Belange und Interessen gesammelt. Dazu fand unter anderem im März 2014 eine Bürgerveranstaltung in der Aula der Diesterwegschule statt.

Das Verfahren ruht derzeit und wird zu gegebener Zeit weitergführt.

 

Kontakt

Mörs, Christian

Telefon: 0 28 42 / 912-425

Downloads

Informationen zum Öffnen und Speichern von PDF-Dokumenten finden Sie in unserer Hilfe.