Inhalt

 

Planwerkstatt: Ausstellung der Ergebnisse im Rathausfoyer

offene Planwerkstatt offene WerkstattAbschlusskolloquium

Das Rathausumfeld hat sich in der vergangenheit zu einem Bereich entwickelt, der mehr und mehr von funktionsverlust, Leerständen, schwindender Attraktivität und somit von zurückgehender Akzeptanz bei der Bevölkerung betroffen ist. Im Vergleich zu einigen Maßnahmen, die im Rahmen des Stadtumbaus in den letzten Jahren erfolgreich umgesetzt wurden, beispielsweise dem Prinzenplatz, der Moerser Straße sowie der Entwicklung des neuen Einkaufszentrums EK3 »Drei Eichen« und der Kamperdickstraße, bedarf das Rathausquartier nun dringend einer Entwicklung. Da die Stadt seit kurzem Eigentümerin des Rathaus-Centers ist, wird die Projektierung dieses Bereichs deutlich erleichtert. Zudem befindet sich der Komplex der Randbebauung am Rathausplatz, die sog. »Bunten Riesen« momentan in einem Zwangsversteigerungsverfahren, so dass eine Einflussnahme derzeit möglich erscheint.

Aufgrund der komplexen städtebaulichen und freiraumplanerischen Aufgabenstellung sollten von interdisziplinär besetzten Teams aus Stadtplanern und Landschaftsarchitekten sowie weiteren Akteuren Ideen für ein nachhaltiges Bebauungs- und Nutzungskonzept entwickelt werden. Um eine angemessene Lösung zu finden, wurde vom 17.03.2014 bis zum 20.03.2014 eine viertägige Planwerkstatt mit vier teilnehmenden Teams durchgeführt. Erwartet wurden herausragende Lösungen zum Thema der langfristigen stadträumlichen Neuordnung und Qualifizierung des Quartiers sowie der Gestaltung der öffentlichen Räume.

Folgende Teams nahmen am Werkstattverfahren teil (in alphabetischer Reihenfolge):

  • Heinz Jahnen Pflüger, Stadtplaner und Architekten Partnerschaft, Aachen mit Davids | Terfrüchte + Partner, Essen
  • neubighubacher | Architektur Städtebau Strukturentwicklung, Köln mit Planergruppe Oberhausen, Oberhausen
  • pesch partner architekten stadtplaner, Herdecke mit wbp Landschaftsarchitekten, Bochum
  • scheuvens + wachten, Dortmund mit scape Landschaftsarchitekten, Düsseldorf

Die Bewertungskommission empfiehlt einstimmig, die Planung der Arbeitsgemeinschaft scheuvens + wachten, Dortmund mit scape Landschaftsarchitekten, Düsseldorf als Grundlage für die weiteren Planungsschritte zu nehmen.

Bis zum 16. Mai haben die Bürgerinnen und Bürger Kamp-Lintforts noch einmal die Gelegenheit, sich über die Ergebnisse der Planwerkstatt zur Neugestaltung des Rathausquartiers zu informieren. Die Planungsbüros haben den Plänen, die in einer intensiven Arbeitswoche im März im Ladenlokal gegenüber dem Rathaus erarbeitet wurden, nun abschließend den nötigen Feinschliff gegeben. Neben dem "Grünen Salon", dem Siegerentwurf der Bürogemeinschaft scheuvens+wachten mit scape Landschaftsarchitekten, werden auch die Planungen und Visionen der drei weiteren Teams drei Wochen lang im Foyer des Rathauses ausgestellt. Innerhalb der Öffnungszeiten des Rathauses (Montag bis Mittwoch 8 bis 16 Uhr, Donnerstag 8 bis 18 Uhr, Freitag 8 bis 12 Uhr) können sich interessierte Bürgerinnen und Bürger ein Bild von allen Wettbewerbsentwürfen machen.

Kontakt

Gogol, Arne

Telefon: 0 28 42 / 912-325

Fraling, Monika

Telefon: 0 28 42 / 912-324

Downloads

Informationen zum Öffnen und Speichern von PDF-Dokumenten finden Sie in unserer Hilfe.