Inhalt

Nachhaltigkeit

Zu den großen Herausforderungen gehören eine suffiziente Nutzung von Strom, der Netzausbau, die Speicherung von Strom, der Vollzug des Kohleausstiegs, die Mobilitäts- und Agrarwende sowie der Umbau der Industrieproduktion und die Kopplung der Sektoren Wärme, Mobilität und Stromversorgung. Die Bundesregierung will dazu Wasserstoff als Energieträger etablieren. Der Rat für Nachhaltige Entwicklung (RNE) fordert, dies konsequenter, schneller und internationaler als bisher umzusetzen. Für den RNE sind bei der Transformation auch soziale Aspekte und Verteilungsgerechtigkeit wichtig. Kerngedanke der Ratsarbeit ist, Nachhaltigkeit in einem größeren Kontext zu sehen – die Energiewende ist ein Aspekt einer generellen Transformation. Vor diesem Hintergrund verbindet der RNE auch mit der deutschen EU-Ratspräsidentschaft große Erwartungen und fordert, dass alle europäischen Mitgliedsstaaten den Weg aus der Krise am Leitprinzip der Nachhaltigkeit ausrichten sollten.

Die Fraktionen der Stadt Kamp-Lintfort unterzeichnen kommunale Verpflichtungserklärung für kommunalen Klimaschutz.

https://www.kamp-lintfort.de/de/pressemitteilungen/fraktionen-unterzeichnen-kommunale-absichtserklaerung-fuer-kommunalen-klimaschutz/

Fairtrade

Der Einsatz für fairen Handel in Kamp-Lintfort hat sich gelohnt. Seit Anfang 2016 begleitete die Steuerungsgruppe unter der Leitung von Stadtkämmerer Martin Notthoff die Kampagne von der Idee bis zur Umsetzung in Kamp-Lintfort. Am Samstag, 18. März 2017, erhielt die Stadt die Urkunde zur Fair-Trade Town durch Manfred Holz, Ehrenbotschafter und ehemaliges Vorstandsmitglied des Vereins TransFair e. V., auf Kloster Kamp Ein deutliches Zeichen für Kamp-Lintforts Entwicklung zur fairen Stadt.
Einsatz für fairen Handel    Fairtrade Logo      

Klimasparbuch

https://www.kamp-lintfort.de/de/pressemitteilungen/neues-klimasparbuch-liegt-im-kamp-lintforter-rathaus-aus/

Aktionen

Fairtrade Backen

Wie bereits 2018 backte der Bürgermeister Christoph Landscheidt auch 2019 zusammen mit den Schülern der Europaschule leckere Plätzchen aus regionalen und fair gehandelten Produkten.

Nicht nur zu Hause wird in der Vorweihnachtszeit fleißig gebacken, auch in der Europaschule und der UNESCO-Gesamtschule wurden die kleinen Leckereien zubereitet, und das ganz fair!

Am Dienstag, 19. November und Donnerstag, 21. November backten die Schülerinnen und Schüler gemeinsam mit Bürgermeister Christoph Landscheidt gemeinsam Kekse aus fairen und regionalen Zutaten für den Klimaschutz. Bei dem Backtermin standen die leckeren Plätzchen und der Spaß mit den Klassenkameraden im Vordergrund, gleichzeitig sollten die Grundschüler aber auch an die Themen Klimaschutz, Fair-Trade und regionale Produkte herangeführt werden.

Fairtrade Backen    Fairtrade Backen    Plätzchen backen mit dem Bürgermeister    Plätzchen backen

Ausstellung

https://www.kamp-lintfort.de/de/pressemitteilungen/fairtrade-ausstellung-in-der-mediathek/

Flyer

https://www.kamp-lintfort.de/C1257567005F6C12/files/fairtrade_flyer_kamp-lintfort.pdf/$file/fairtrade_flyer_kamp-lintfort.pdf?OpenElement