Inhalt

Gästeführungen - Kloster Kamp

Kloster Kamp mit TerrassengartenMuseum Kloster Kamp

Überregional bekanntestes Highlight ist Kloster Kamp. Das Kloster wurde 1123 als erstes Zisterzienserkloster auf deutschsprachigem Boden gegründet. Das weitläufige Areal mit Abteikirche, Museum, Klosterladen und Kräutergarten lädt zum Entdecken und Verweilen ein. Das Geistliche und Kulturelle Zentrum Kloster Kamp bietet zahlreiche Angebote: Konzerte, Lesungen und Kunstausstellungen. Außerdem werden Gästeführungen rund um das Kloster Kamp und in Kamps Schatzkammer angeboten.

In Kamps Schatzkammer (Museum Kloster Kamp) tauchen Besucherinnen und Besucher in die wechselvolle Geschichte des Klosters ein; in seine Blütezeiten, Zerstörungen und seinen Niedergang. Sie bekommen einen Eindruck vom Leben und Wirken der Mönche in ihrer Zeit und erhalten Einblicke in die tägliche Philosophie des Klosterlebens.

Im Erdgeschoß finden viermal pro Jahr Wechselausstellungenstatt, die Tradition und Gegenwart in Beziehung zueinander setzen.

Auge in Auge mit den Originalen - das Museum wurde grundlegend umgestaltet und präsentiert jetzt in moderner, ansprechender Form einige wenige aber gut ausgewählte und aussagekräftige Exponate. Darunter sind kostbare und originale Werke aus der früheren Klosterausstattung. Der liebevoll eingerichtete Museumsshop lädt zum Stöbern ein.

Das „Schmuckstück“ ist der Terrassengarten, ein Kleinod barocker Gartenarchitektur. Für das leibliche Wohl sorgen das Spendencafé und die umliegende Gastronomie. Das unverwechselbare Ambiente des Klosters dient auch als Kulisse für zahlreiche Kulturveranstaltungen. Open-Air-Events der Spitzenklasse sind die im Wechsel stattfindende Kamper Nacht und das Kamper Freilichttheater.

Informationen und Buchung von Führungen im Kloster Kamp: kloster-kamp.eu/abteikirche/fuehrungen