Inhalt

Coronavirus; Bild von Gerd Altmann auf Pixabay

Informationen zum Coronavirus

Verordnung zum Schutz vor Neuinfizierungen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2(CoronaSchVO)

Der Minister für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen hat eine weitreichende Rechtsverordnung zum Schutz vor Neuninfizierungen erlassen. Die darin enthaltenden Regelungen sind ab 23.03.20 00:00 Uhr gültig und ersetzen die Regelungen der bisherigen Allgemeinverfügungen.

 

Mehrsprachige Informationen (PDF): In Arabischer Sprache, In bulgarischer Sprache, In englischer Sprache, In persischer Sprache, In griechischer Sprache, In italienischer Sprache,In kurdischer Sprache, In russischer Sprache, In türkischer Sprache

Aufgrund der aktuellen Entwicklungen und Maßnahmenempfehlungen zur Verhinderung der weiteren Verbreitung des Coronavirus bleibt das Rathaus mit seinen Verwaltungsnebenstellen ab sofort -bis auf weiteres- für den normalen Publikumsverkehr geschlossen.

Die Mitarbeitenden der Verwaltung sind selbstverständlich regulär im Dienst und weiterhin für die Bürgerinnen und Bürger telefonisch und per E-Mail zu erreichen. Die Kommunikation kann entweder direkt mit den zuständigen Sachbearbeitenden, wenn diese bekannt sind, oder unter Anruf bei der Telefonzentrale 0 28 42 /  912-0 bzw. per Mailanfrage über info@kamp-lintfort.de erfolgen. Die Kontaktdaten der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind über die Homepage kamp-lintfort.de/de/inhalt/mitarbeiter-und-mitarbeiterinnen-a-z oder in der Fußzeile städtischer Anschreiben zu erfahren. Persönliche Termine mit Mitarbeitenden der Stadtverwaltung können nur in dringenden, unaufschiebbaren Angelegenheiten, die Ihr Erscheinen unbedingt erfordern, vereinbart werden!

Vielen Dank für Ihr Verständnis

Empfehlungen

Auch durch die aktuelle Grippesaison sollten folgende Hygienemaßnahmen beachtet und eingehalten werden:

  • Hustenhygiene (in die Armbeuge husten)
  • Nieshygiene
  • Regelmäßig gründlich Hände waschen
  • auf Händeschütteln verzichten

Der erste Ansprechpartner für Bürgerinnen und Bürger ist der eigene Hausarzt/die eigene Hausärztin. Hierbei sollte man diesen zunächst telefonisch kontaktieren und die weiteren Schritte abklären.

 

Informationsmöglichkeiten für Bürgerinnen und Bürger

Kreis Wesel
Land NRW

 

Betreuung von Kindern von Schlüsselpersonen in den Kindertagesstätten und Schulen

In den Kindertagesstätten und in den Schulen wurde inzwischen die Betreuung von Kindern, bei denen ein Elternteil im Bereich der kritischen Infrastrukturen arbeiten, organisiert. Gemäß Weisung ist für den Betreuungsfall ein Antrag bei der entsprechenden Kindertagesstätte/ Schule zu stellen:

Antrag Betreuungsbedarf

Zudem ist vom Arbeitgeber die Unentbehrlichkeit nachzuweisen. Diese Bescheinigung ist nicht an eine Form gebunden. Sie muss einen Firmenstempel und eine Unterschrift enthalten. Behelfsweise kann auf das Formular des Ministeriums für Schule und Bildung zurückgegriffen werden:

Unentbehrlichkeitserklärung

Das Schulministerium NRW hat zusätzlich eine fortzuschreibende Liste häufig gestellter Fragen („FAQ") mit den entsprechenden Antworten zur Verfügung gestellt.

 

Aussetzung der Elternbeiträge für Kita, OGS und Kindertagespflege im April

Die Forderung der Elternbeiträge für die Kitas, Tagespflege und OGS und das Essensentgelt bei städtischen Einrichtungen ist für den Monat April 2020 ausgesetzt. Bei Bürgerinnen und Bürgern mit Lastschriftmandat wird kein Geld abgebucht. Eltern, die bisher per Überweisung bezahlen, sollen die Überweisung für April einstellen. Versehentlich zuviel gezahlte Beiträge können formlos per E-Mail unter hildegard.dahm@kamp-lintfort.de zurückgefordert werden. Eltern, die die Notbetreuung für Kinder von Schlüsselpersonen in Anspruch nehmen, sind ebenfalls von den Beiträgen befreit.

 

Informationen für Selbstständige und Unternehmer

Hier gibt es Ansprechpartner und Informationen rund um Fördermittel, Kurzarbeitergeld und co.

 

Wohngeld

Aufgrund der aktuellen Lage können Wohngeldanträge derzeit nur digital oder schriftlich auf dem Postweg gestellt werden:

Informationen zum Online-Antrag auf Wohngeld

 

Lieferservice der Freiwilligenagentur KALI AKTIV

KALI AKTIV vermittelt Nachbarschaftshilfe für Risikogruppen. Ab sofort können sich Menschen mit einem Hilfebedarf und Menschen die helfen wollen werktags von 09.00 Uhr bis 14.00 Uhr bei KALI AKTIV melden. Dazu berät Sie Herr Mokosch vom Team KALI AKTIV ausführlich telefonisch unter der Rufnummer 0 28 42 / 912 171 oder per E-Mail an info@kaliaktiv.de. Wir bitten, in diesem Fall ausnahmsweise auf persönliche Vorsprachen im Rathaus zu verzichten.

Nicht nur das, KALI AKTIV bietet einen telefonischen Besuchsdienst an. Frau Paulikat schenkt Ihnen ein offenes Ohr - auch wenn Sie einfach nur mal klönen wollen. Auch der Besuchdienst ist unter der Telefonnummer 0 28 42 / 912 171 zu erreichen.

 

Presseinformationen der Stadt Kamp-Lintfort zum Thema "Coronavirus"

Überspringen: Liste der Einträge

Ergebnisseiten

  • gerade angezeigte Seite 1, Ergebnisse 1 - 14