Info-Bereich & Anleser

Kontakt

Biedermann, Claudia

Telefon: 0 28 42 / 912-313

Seigner, Bettina

Telefon: 0 28 42 / 912-424

Hermann, Wolfgang

Telefon: 0 28 42 / 912-316

Downloads

Informationen zum Öffnen und Speichern von PDF-Dokumenten finden Sie in unserer Hilfe.


Inhalt

Abfall-Infos

Hier haben wir für Sie Informationen zu den verschiedenen Abfall- und Entsorgungsarten zusammengestellt:

Altglas

Für die Entsorgung von Altglas stehen im Stadtgebiet flächendeckend Weiß-, Grün- und Braunglascontainer zur Verfügung. Aus der Liste der Containerstandorte können Sie einen Altglas-Container in Ihrer Nähe heraussuchen.

Bitte entsorgen Sie Glas getrennt nach den Farben weiß, grün und braun. Anders farbige Gläser, z.B. blaue oder rote Gläser gehören in den Grünglascontainer.

Die Gläser können mit Verschlüssen in die Container eingeworfen werden. Keramikgläser gehören in den Restmüll und nicht in die Glascontainer. Zusätzliche Informationen können Sie der Trennhilfe im pdf-Format entnehmen.

Hoerstgen

  • Pumpstation Peterstraße

Kamperbrück / Kamp

  • Parkplatz Bergstraße

Niersenbruch / Vierquartieren

  • Wiesenbruchstraße / Amselstraße
  • In den Vierquartieren

Geisbruch / Gestfeld

  • Mittelstraße (Knappenheim)
  • Schulstraße / Ecke Ferdinantenstraße
  • Ferdinantenstraße
  • Eyller Straße / Mittelstraße
  • Bürgermeister-Schmelzing-Straße gegenüber Krankenhaus
  • Ferdinantenstraße / Ecke Husemannstraße
  • Sudermannstraße / Schule
  • Wilhelm-Raabe-Straße Haus Nr. 16 (Kurve)
  • Friedrich-Heinrich-Allee / Bendsteg

Stadtzentrum

  • Parkplatz real-Einkaufsmarkt
  • Parkplatz Eyller Straße / Gohrstraße
  • Friedrich-Heinrich-Allee / Ecke Ringstraße
  • Tilsiter Straße
  • Moerser Straße / gegenüber Rheinstraße
  • Boegenhofstraße / Zeppelinstraße
  • Pappelstraße / Ecke Moerser Straße

Altsiedlung

  • Ebertstraße / Ecke Marienstraße
  • Vinnstraße / Ecke Cäcilienstraße
  • Franzstr. in Höhe Hausnummer 64
  • Ringstraße / Alfredstraße

Städtischer Betriebshof ASK Kamp-Lintfort, Oststr. 7 (neben Aldi) / Wertstoffhof

Altkleidercontainer

Nicht mehr benötigte Altkleider können Sie an folgenden Containerstandorten entsorgen:

Kamperbrück/ Hoerstgen

  • Pumpstation Hoerstgen
  • Parkstreifen "Am Nepix Feld"
  • Feuerwehrgerätehaus Kamperbrück, Hoerstgener Straße 148
  • Hoerstgen Ortseingang (ehemalige Tankstelle), Hoerstgener Straße

Nähe Dachsberg:

  • Parkplatz Bergstraße
  • Kirchhoffstraße gegenüber Hausnummer 32

Niersenbruch / Vierquartiere:

  • Wiesenbruchstraße / Amselstraße
  • In den Vierquartieren

Geisbruch / Gestfeld:

  • ehemaliges Kanppenheim, Mittelstraße
  • Schulstraße / Ferdinantenstraße
  • Ferdinantenstraße / Bürgermeister-Schmelzing-Straße
  • Eyller Straße / Mittelstraße
  • Bürgermeister-Schmelzing-Straße gegenüber Krankenhaus
  • Ferdinantenstraße / Husemannstraße
  • Kindergarten "Löwenzahn",  Landwehrweg
  • Schule Sudermannstraße
  • Wilhelm-Raabe-Straße 16 (Kurve)
  • Panoramabad, Bertastraße

Stadtzentrum:

  • Friedrich-Heinrich-Allee / Bendsteg
  • Parkplatz Real
  • Parkplatz Eyller Straße / Gohrstraße
  • Friedrich-Heinrich-Allee / Ringstraße
  • Tilsiter Straße
  • Moerser Straße / Kattenstraße
  • Boegenhofstraße / Zeppelinstraße
  • Pappelstraße / Moerser Straße

Altsiedlung:

  • Ebertstraße / Marienstraße
  • Vinnstraße / Cäcilienstraße
  • Franzstraße gegenüber Sportplatz
  • Ringstraße / Alfredstraße
  • Ringstraße in Höhe Maxstraße

Servicebetrieb ASK Kamp-Lintfort, Oststr. 7 (neben Aldi) / Wertstoffhof

Darüber hinaus gibt es in den Kirchengemeinden sogenannte "Kleiderkammern", die gut erhaltene Kleidung annehmen. Bitte informieren Sie sich bei den jeweiligen Pfarrbüros.

Altmetall

Altmetall wird mit dem Sperrmüll und Elektroschrott am gleichen Wochentag abgefahren. Bitte legen Sie das Abfuhrgut getrennt vom Sperrmüll und Elektroschrott bereit, das erleichtert die Abfuhr und spart Kosten.

Sie können Altmetall auch selbst kostenfrei am Servicebetrieb ASK Kamp-Lintfort, Oststraße 7 (neben Aldi), während der Dienstzeiten entsorgen.

Das Altmetall können Sie auch im Internet anmelden. Die Anmeldung muss bis spätestens dienstags vor der Abfuhrwoche eingegangen sein.

Die Abfuhr von Altmetall erfolgt alle vier Wochen am Abfuhrtag laut Straßenverzeichnis.

Altpapier

Zeitungen, Zeitschriften, Bücher, Werbebroschüren, Papier, Pappkartons, Pappschachteln, ausgeleerte Lebensmittelkartons, verbrauchtes Verpackungsmaterial, unbeschichtetes Geschenkpapier, Eierkartons können Sie über die städtische Papiertonne (Tonne mit blauem Deckel) entsorgen.

Die Sammlung erfolgt über 240 Liter und 1100 Liter Papiergefäße, die für Sie kostenlos sind. Der Antrag für eine Gefäßaufstellung muss bei der Abfallberatung seitens des Eigentümers gestellt werden. Die Abfuhr der Papiertonne findet einmal in vier Wochen statt. Die Abfuhrtermine sind im Umweltkalender der Stadt ausgewiesen.

Wenn Sie z.B. aus Platzgründen keine Papiertonne möchten, können Sie Ihr Altpapier auch kostenlos beim Servicebetrieb ASK Kamp-Lintfort, Oststraße 7, 47475 Kamp-Lintfort abgeben.

Öffnungszeiten Wertstoffannahme:

Montag bis Freitag 7.00 bis 12.00 Uhr
Montag bis Mittwoch 12.30 bis 15.15 Uhr
Donnerstag 12.30 bis 17.00 Uhr
Samstag 8.00 bis 13.00 Uhr

Hinweis: Momentan bieten einige private Unternehmen Haushalten Geld für die Abgabe von Altpapier. Nutzen Sie Ihre städtische Altpapiertonne bitte weiterhin, denn auch die Stadt "zahlt" Ihnen Geld für Ihr Altpapier. Für jede Tonne Altpapier, die wir von Ihnen erhalten, erzielt die Stadt Erlöse, die zu 100%in die Gebührenkalkulation fließen und somit Ihre Müllgebühr verringern.

Nicht in die Papiertonne gehören u.a. :

Getränkekartons, Kohlepapiere, Kunststoffpapiere, beschichtete Papiere (z.B. Pizzakartons)

Wie bekommen Sie die Papiertonne?

Wenn Sie für Ihr Grundstück die Papiertonne neu beantragen möchten, füllen Sie bitte das entsprechende Formblatt aus und senden dieses bitte an die Abfallberatung der Stadt Kamp-Lintfort.

Mieter füllen bitte ein gemeinsames Formblatt aus und lassen dieses vom Grundstückseigentümer unterschreiben.

Der Antrag kann gerne auch formlos per Fax (0 28 42 / 912-380) oder E-Mail (sina.vanbebber@kamp-lintfort.de) zugeschickt werden.

Baum- und Strauchschnitt

Für sperrige Gartenabfälle wie Astwerk von Bäumen, Sträucher, Hecken (von 80 cm bis maximal 1,50 m Länge und 8 cm Stammdurchmesser) werden gesonderte Sammlungen durchgeführt. Das Material muss gebündelt zur Verfügung gestellt werden. Bitte keine Kunststoffschnur verwenden.

Baum- und Strauchschnitt muss mit der grünen Karte oder online angemeldet werden. Die Karte muss spätestens dienstags vor der Abfuhrwoche im Rathaus eingegangen sein.

Ebenfalls kann Baum- und Strauchschnitt bis maximal 150 cm Länge ganzjährig kostenpflichtig am ASK abgegeben werden:

  • Kofferraumladung Pkw bis 500 Liter: 5 Euro
  • Kofferraumladung Kombi bis 1000 Liter: 10 Euro
  • Pkw mit Anhänger pro Kubikmeter: 10 Euro
Öffnungszeiten Wertstoffannahme:

Montag bis Freitag 7.00 bis 12.00 Uhr
Montag bis Mittwoch 12.30 bis 15.15 Uhr
Donnerstag 12.30 bis 17.00 Uhr
Samstag 8.00 bis 13.00 Uhr

Baumstämme und Wurzelstubben müssen am Abfallentsorgungszentrum Asdonkshof, Graftstraße 25, Telefon 0 28 42 / 940-0, entsorgt werden.

Öffnungszeiten AEZ Asdonkshof:

Montag bis Freitag: 7 Uhr bis 18 Uhr
Samstag: 7 Uhr bis 13 Uhr

Biotonne, Gartenabfallsäcke, Laubsack

Für die Sammlung von Gartenabfällen (Rasenschnitt, Laub, Grünschnitt, Heckenschnitt, Blumenabfälle, Unkräuter und kranke Pflanzen) und Küchenabfällen (z.B. Obst- und Gemüsereste, Eierschalen, Tee- und Kaffeesatz) gibt es die Biotonne in den Größen 120 Liter und 240 Liter. Küchen- und Gartenabfälle können in einem Gefäß gesammelt werden.

Der Antrag kann gerne auch formlos per Fax (0 28 42 / 912-380) oder E-Mail zugeschickt werden.

Die Biotonne kann auf eigenen Wunsch auch als reine Gartenabfalltonne genutzt werden. Sie haben beispielsweise einen großen Garten, kompostieren dort selbst den größten Teil der Gartenabfälle und Küchenabfälle und nutzen die Biotonne nur für die Gartenabfälle, die sie nicht selbst verwerten wollen.

Für den Tausch des Müllgefäßes wird eine Gebühr von 15,00 Euro erhoben. Lediglich die Erstausstattung eines Grundstücks und der Wechsel der Abfalltonnen bei einem Eigentümerwechsel sowie der Austausch defekter Tonnen ist kostenfrei.

Neben der Biotonne sind weiterhin Gartenabfallsäcke zugelassen. In diese Säcke dürfen nur Gartenabfälle, keine Küchenabfälle, eingefüllt werden. Sie können diese Säcke im Bürgerbüro des Rathauses während der Dienstzeiten oder beim Servicebetrieb ASK Kamp-Lintfort, Oststr. 7  zum Preis von 3,00 Euro kaufen (samstags keine Ausgabe am ASK Kamp-Lintfort). Gartenabfälle können Sie auch gegen Vorlage des Personalausweises kostenpflichtig Servicebetrieb ASK Kamp-Lintfort abgeben:

  • Kofferraumladung Pkw bis 500 Liter: 5 Euro
  • Kofferraumladung Kombi bis 1000 Liter: 10 Euro
  • Pkw mit Anhänger pro Kubikmeter: 10 Euro
Öffnungszeiten:

Montag bis Freitag: 7 Uhr bis 12 Uhr
Montag bis Mittwoch: 12:30 Uhr bis 15:15 Uhr
Donnerstag: 12:30 Uhr bis 17 Uhr
Samstag: 8 Uhr bis 13 Uhr

Zur Laubzeit können Haushalte, die das Laub von städtischen Straßenbäumen vom Gehweg aufkehren, spezielle Laubsäcke montags bis freitags während der Öffnungszeiten beim Servicebetrieb ASK Kamp-Lintfort kostenlos bekommen.

Die Abfuhr von Biotonne, Gartenabfallsack und Laubsack erfolgt vierzehntägig am Abfuhrtag laut Straßenverzeichnis.

Boden-, Bauschutt- und Bauteilbörse

Logo des Abfall-Online-Informationssystems alois-info.de

Das Abfall Online Informationssystem alois-info.de ist eine Boden-, Bauschutt- und Bauteilbörse des Landes NRW.

Folgende Stoffe können zur Wiederverwertung angeboten oder gesucht werden:

  • Boden
  • Bauschutt, aufbereitet / nicht aufbereitet
  • Straßenaufbruch, aufbereitet / nicht aufbereitet
  • Holz (Fenster, Türen, Treppen, etc.)
  • Kunststoff (Fenster, Türen, etc.)
  • Metall (Leitungen, Heizkörper, etc.)
  • Dämmmaterial
  • Steine (Dachziegel, Platten, Klinker, etc.)

Sie können:

  • eine Suche nach Angeboten starten oder selbst Angebote einstellen
  • eine Suche nach Nachfragen starten oder selbst Nachfragen einstellen und
  • Ihre Angebote und Nachfragen auch selbst wieder Löschen oder Bearbeiten
Elektro- und Elektronikgerätesammlung

Symbol Elektro- und Elektronikgeräteschrott (durchgestrichene Restmülltonne)

Das Symbol mit der durchgestrichenen Restmülltonne weist auf allen Elektrogeräten, die unter das Elektro- und Elektronikgerätegesetz (ElektroG) fallen, darauf hin, dass diese Geräte nicht mehr über die Restmülltonne entsorgt werden dürfen. Hintergrund für dieses Gesetz ist, dass Abfälle vorrangig vermieden werden sollen. Darüber hinaus kommt der Wiederverwertung größere Bedeutung zu. Es soll auch erreicht werden, dass weniger Schadstoffe in den Restmüll gelangen. Außerdem legt das Gesetz eine sogenannte Produktverantwortung der Hersteller für diese Geräte fest, die nun die Kosten der Verwertung bzw. Entsorgung zu tragen haben.

Entsorgung alter Kühlgeräte - Klimaschutz beginnt zu Hause

Ein Infoblatt des Landesamtes für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz NRW liefert Hintergrundinformationen zum Thema und gibt praktische Tipps zum richtigen Umgang mit alten Kühlgeräten. In der Druckfassung des Flyers ist das Stop-Schild auf der Rückseite als Aufkleber angebracht, den Sie auf einem zu entsorgenden Kühlschrank anbringen können.

Elektro- und Elektronikgeräteschrott können Sie wie folgt entsorgen:

  1. Elektro- und Elektronikgeräteschrott (dazu gehören auch Kühlgeräte!) können Sie mit der "Elektro-Elektronikgeräte-Karte" (hellblaue Karte) alle vier Wochen zur Abholung anmelden.

    Bitte legen Sie das Abfuhrgut bei der Abfuhr getrennt vom Sperrmüll und Altmetall bereit, das erleichtert die Abfuhr und spart Kosten.

    Eine Anmeldung per Internet ist ebenso möglich. Die Anmeldung muss bis spätestens dienstags vor der Abfuhrwoche eingegangen sein. Die Abfuhr erfolgt alle vier Wochen am Abfuhrtag laut Straßenverzeichnis.
  2. Elektro- und Elektronikgeräteschrott können Sie kostenlos an der Sammelstelle des Abfallentsorgungszentrum Asdonkshof, Graftstraße 25, Kamp-Lintfort, abgeben.
  3. Die kostenlose Abgabe beim Servicebetrieb ASK Kamp-Lintfort, Oststraße 7, ist nur noch für folgende Elektro- und Elektronikkleingeräte möglich:
    • Informations- und Telekommunikationsgeräte, Geräte der Unterhaltungselektronik
      (Gruppe 3):
      Receiver, Stereoanlagen, Verstärker, Computer, Modems, Boxen, Telefonanlagen, Fernbedienungen
    • Haushaltskleingeräte, Beleuchtungskörper, elektrische und elektronische Werkzeuge, Spielzeug sowie Sport- und Freizeitgeräte, Medizinprodukte, Überwachungs- und Kontrollinstrumente
      (Gruppe 5):
      Staubsauger, Rasierapparate, Haarwickler, Föne, Brotbackmaschinen, Küchenmaschinen, Elektrowerkzeuge, Toaster, Spielkonsolen, Bügeleisen, Kaffeemaschinen, Wasserkocher, Ladegeräte, Lampen ohne Leuchtmittel
  4. kostenfreie Abgabe von Energiesparlampen und Leuchtstoffröhren

    Energiesparlampen
    • Städtischer Betriebshof ASK Kamp-Lintfort, Oststraße 7, Kamp-Lintfort
    • Abfallentsorgungszentrum Asdonkshof, Graftstraße 25, Kamp-Lintfort
    • über die mobile Schadstoffsammlung, die vierteljährlich stattfindet (Termine im Umweltkalender:  Schadstoffsymbol), Anmeldung über die gelbe Schadstoffkarte

    Leuchtstoffröhren
    • Abfallentsorgungszentrum Asdonkshof, Graftstraße 25, Kamp-Lintfort
    • über die mobile Schadstoffsammlung, die vierteljährlich stattfindet (Termine im Umweltkalende: Schadstoffsymbol), Anmeldung über die gelbe Schadstoffkarte
Gelbe Säcke / Gelbe Tonne

Verkaufsverpackungen aus Kunststoff, Verbundstoff, Weißblech und Aluminium (mit dem grünen Punkt) werden in gelben Säcken und gelben Tonnen gesammelt. Sie werden alle zwei Wochen abgefahren.

Wurden gelbe Säcke/gelbe Tonnen nicht abgefahren, rufen Sie bitte die Firma Schönmackers Umweltdienste GmbH & Co. KG unter der kostenfreien Telefonnummer 0 800 / 888 43 73  an.

Die gelbe Tonne ist kostenlos. Gelbe Tonnen können Sie mit Antragskarten,  die im Foyer des Rathauses ausliegen oder per E-Mail beantragen bei

Schönmackers Umweltdienste GmbH & Co. KG
Hooghe Weg 1
47906 Kempen
Telefon: 0 800 / 1 137 731
E-Mail: info@schoenmackers.de
www.schoenmackers.de

Gelbe Säcke erhalten Sie bei Abgabe der im Umweltkalender beigelegten Abholkarten, kostenlos bei folgenden Verteilerstellen:

  • Edeka, Parkstraße 24
  • REWE, Amselstraße 4 a
  • Bäckerei Gerhards, Rundstraße 29 a
  • Rathaus, Am Rathaus 2

Benötigen Sie weitere Abholkarten für gelbe Säcke, wenden Sie sich bitte an die Firma Schönmackers Umweltdienste GmbH & Co. KG und nicht an die städtische Abfallberatung.

Was gehört in den gelben Sack oder in die gelbe Tonne?

Hierzu hat die Firma Schönmalers eine Sortieranleitung erstellt.

Hausmüll

Die Hausmülltonne wird entweder

  • wöchentlich (grauer Deckel)
  • 14-tägig (roter Deckel)
  • 3-wöchentlich (lila Deckel)
  • 4-wöchentlich (beige-weißer Deckel)

abgefahren.

Das wählbare Müllbehältervolumen pro Person und Woche beträgt wenigstens 10 Liter bzw. 5 Liter bei Trennung der Küchenbioabfälle. Das wird Ihnen ermöglichen, eine kleinere Mülltonne zu wählen und damit geringere Müllgebühren zu bezahlen.

Der Abfallbehälter für Restmüll wird wahlweise im 1, 2, 3 oder 4-Wochen-Rhythmus geleert. Bei einem 4-Wochen-Rhythmus muss vom Grundstückseigentümer der Nachweis der Eigenkompostierung für Küchenbioabfälle oder die Abnahme einer Bioabfalltonne nachgewiesen werden.

Aufgrund der vorgegebenen Behältergrößen wird es nicht in jedem Fall gelingen, das Mindestbehältervolumen tatsächlich zu realisieren.

Ein Einpersonengrundstück kann anstelle einer Mülltonne pro Quartal einen 70 Liter Abfallsack abnehmen (7,50 Euro pro Stück).

Antrag Restmülltonne im pdf-Format

Antrag Nachbarschaftstonne im pdf-Format

Der Antrag kann gerne auch formlos per Fax (0 28 42 / 912-380) oder E-Mail zugeschickt werden.

Für Hausmüll, der nicht mehr in die Mülltonne passt (z.B. Tapetenreste), gibt es spezielle Hausmüllsäcke, die Sie an der Information im Foyer des Rathauses während der Dienstzeiten oder beim Servicebetrieb ASK Kamp-Lintfort, Oststraße 7,  für 7,50 Euro erhalten. Sie werden zusammen mit der Mülltonne abgefahren. Tapetenreste können auch als sog. "Kofferraumladung" kostenpflichtig beim Servicebetrieb ASK gegen Vorlage des Personalausweises abgegeben werden:

  • Kofferraumladung Pkw bis 500 Liter: 5 Euro
  • Kofferraumladung Kombi bis 1000 Liter: 10 Euro
  • Pkw mit Anhänger pro Kubikmeter: 10 Euro
Öffnungszeiten Wertstoffannahme:

Montag bis Freitag 7.00 bis 12.00 Uhr
Montag bis Mittwoch 12.30 bis 15.15 Uhr
Donnerstag 12.30 bis 17.00 Uhr
Samstag 8.00 bis 13.00 Uhr

Bitte beachten Sie: Anträge auf Reduzierung des Hausmüllgefäßes können zum Ersten des Folgemonats gestellt werden. Sofern Sie zur Miete wohnen, beachten Sie bitte, dass der Antrag vom Grundstückseigentümer unterschrieben werden muss.

Für den Tausch des Müllgefäßes wird eine Gebühr von 15,00 € erhoben. Lediglich die Erstausstattung eines Grundstücks und der Wechsel der Abfalltonnen bei einem Eigentümerwechsel sowie der Austausch defekter Tonnen ist kostenfrei.

Schadstoffe

Für Schadstoffe wie Spraydosen, Farben, Lösemittel, Chemikalien usw. gibt es zwei Entsorgungswege:

  1. Sie können während der Öffnungszeiten Schadstoffe am Abfallentsorgungszentrum Asdonkshof gebührenfrei abgeben;
    Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 7 bis 18 Uhr und Samstag von 7 bis 13 Uhr
  2. Sie können vierteljährlich Ihre Schadstoffe zu Hause abholen lassen. Die Haushaltssammlung erfolgt jeweils am letzten Freitag zum Quartalsende. Schadstoffe bitte nicht an die Straße stellen. Die Müllwerker klingeln an Ihrer Haustür.
Bitte beachten Sie bei der Haussammlung:
  • Schadstoffe können nur in haushaltsüblichen Mengen abgegeben werden
  • Anlieferungen durch Apotheken und Schulen sind nicht möglich
  • es werden keine Abfälle mitgenommen, die seitens der Stadt nicht eingesammelt werden (z.B. Altöl)

Die Schadstoffe müssen spätestens bis Donnerstag vor dem Sammeltermin mit der gelben Schadstoffkarte bei der Stadtverwaltung angemeldet werden. Sie können hierzu unseren Online-Service nutzen und die Schadstoffe direkt im Internet anmelden.

Rücknahme und Recycling von gebrauchten PUR-Schaumdosen

PUR-Montageschäume sind aufgrund ihrer guten Dämmeigenschaften bei Handwerkern ebenso beliebt wie bei Heimwerkern. Doch wohin mit den PUR-Schaumdosen nach ihrem Gebrauch? Als gefährlicher Abfall gehören sie weder in die Mülltonne oder den Baumischcontainer, noch dürfen sie über den „Gelben Sack" entsorgt werden.

Einzelne Dosen können Sie kostenfrei beim städtischen Betriebshof ASK Kamp-Lintfort abgeben. Von dort werden sie zum Recycling zur PDR Recycling GmbH & Co KG, Thurnau, geschickt.

Größere Mengen (ab 12 Dosen) können Profianwender und Privatkunden auch im Original-Verkaufskarton sammeln und dann direkt bei der PDR die kostenfreie Abholung anfordern. Sie erhalten dann einen Entsorgungsnachweis mit Verwertungsgarantie.

Telefon: freecall 0 800 / 7 83 67 36, Fax: freecall 0 800 / 7 83 67 37. Weitere Infos auf www.pdr.de.

 

Sperrmüll

Sperrmüll wird mit Altmetall und Elektronikschrott am gleichen Wochentag abgefahren. Bitte legen Sie das Abfuhrgut getrennt von Altmetall und Elektronikschrott bereit, das erleichtert die Abfuhr und spart Kosten.

Die Menge des Sperrmülls je Anmeldung ist auf 5 begrenzt.

Sie können den Sperrmüll auch selbst kostenfrei beim Servicebetrieb ASK, Oststraße 7 während der Dienstzeiten entsorgen. Die Vorlage des Personalausweises ist erforderlich.

Den Sperrmüll können Sie auch im Internet anmelden. Die Anmeldung muss bis spätestens dienstags vor der Abfuhrwoche eingegangen sein.

Die Abfuhr von Sperrmüll erfolgt alle vier Wochen am Wochentag der Hausmüllabfuhr, auch wenn Ihre Mülltonne in dieser Woche nicht abgefahren wird.

Öffnungszeiten Wertstoffannahme:

Montag bis Freitag 7.00 bis 12.00 Uhr
Montag bis Mittwoch 12.30 bis 15.15 Uhr
Donnerstag 12.30 bis 17.00 Uhr
Samstag 8.00 bis 13.00 Uhr

Weihnachtsbäume

Weihnachtsbäume werden in der dritten Januarwoche jeweils am Wochentag der Hausmüllabfuhr abgeholt - auch wenn Ihre Mülltonne in dieser Woche nicht geleert wird!

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Die Bäume dürfen nicht länger als zwei Meter sein und müssen restlos von Schmuck und Lametta gesäubert sein!

Windelsack

Eltern von Kleinkindern (bis zur Vollendung des 3. Lebensjahres) und inkontinente Personen können für anfallende Windeln von der Stadt zugelassene Windelsäcke benutzen.

Bitte beachten Sie:

Die Ausstellung der Bescheinigung für den Erwerb von Windelsäcken erfolgt über die Abfallberatung im Rathaus, 4. Etage, Zimmer 424. Die Windelsäcke selbst sind ausschließlich im Bürgerbüro des Rathauses, Zimmer 11, und beim städtischen Servicebetrieb ASK, Oststraße 7, erhältlich (samstags keine Ausgabe am ASK Kamp-Lintfort). Es werden zwei unterschiedliche Größen von Windelsäcken angeboten: 50 l zu 1,50 Euro oder 70 l zu 2,00 Euro. Die gefüllten Windelsäcke sind weiterhin auf dem Betriebshof abzugeben. Die Windelsäcke wurden eingeführt als günstigere Alternative zur Volumenerhöhung der Mülltonne und sind weiterhin auf dem Betriebshof abzugeben.

Die gefüllten Windelsäcke können während der Dienstzeiten beim Servicebetrieb ASK Kamp-Lintfort abgegeben werden.

Sie werden von der städtischen Müllabfuhr nicht abgeholt.

Öffnungszeiten Wertstoffannahme:

Montag bis Freitag 7.00 bis 12.00 Uhr
Montag bis Mittwoch 12.30 bis 15.15 Uhr
Donnerstag 12.30 bis 17.00 Uhr
Samstag 8.00 bis 13.00 Uhr