Info-Bereich & Anleser


Inhalt

Apostillen

Grundsätzlich können deutsche öffentliche Urkunden, die für den Gebrauch im Ausland bestimmt sind, beglaubigt werden. Diese Bestätigung der Echtheit dieser Urkunden erfolgt je nach Verwendungsland durch eine Beglaubigung oder Apostille.

Die Bezirksregierung Düsseldorf beglaubigt öffentliche, im Regierungsbezirk Düsseldorf ausgestellte Urkunden, die für den Gebrauch im Ausland bestimmt sind. Ausländische Urkunden und private Dokumente werden von dort nicht beglaubigt.

Beglaubigt wird die Echtheit der Unterschrift, die Eigenschaft (in welcher der Unterzeichner gehandelt hat) und ggf. die Echtheit des Siegels oder Stempels mit dem die Urkunde versehen ist. Einzelheiten und hilfreiche Erläuterungen finden Sie am Seitenende.

Sie haben die Möglichkeit, die von Ihnen benötigten Urkunden auf dem Postweg oder nach persönlicher Vorsprache für das Ausland beglaubigen zu lassen.

Auf dem Postweg

Bitte folgende Anschrift benutzen:

Bezirksregierung Düsseldorf
Dezernat 21.
z. Hd. Frau Meis
Postfach 300 865
40408 Düsseldorf

Bitte Anschreiben beifügen, aus dem Ihre Anschrift und die Angabe des Landes für welches Land Sie das Dokument benötigen hervorgeht.

Die Rücksendung erfolgt per Nachnahme (zuzüglich 2 € Nachnahmegebühr), die Verwaltungsgebühr beträgt pro Dokument 15 € (Bearbeitungszeit ca. 10 Werktage).

bei persönlicher Vorsprache

bitte folgende Anschrift benutzen:

Bezirksregierung Düsseldorf
Am Bonneshof 35,
40474 Düsseldorf

Sprechtage sind jeweils Montag, Dienstag und Donnerstag von 08.00 Uhr bis 12.00 Uhr (ohne Termin). Montag und Donnerstag von 13.00 Uhr bis 15.30 Uhr nur nach vorheriger Terminvereinbarung unter 0 211 / 475-2023.

Mitzubringen sind das zu beglaubigende Dokument, Ihr Pass oder Ausweis sowie 15 € Verwaltungsgebühr pro Dokument in bar, bitte achten Sie auf entsprechendes Kleingeld.